Veröffentlichungen / Publications

Prof. Dr. Jörn von Lucke


Bücher / Books - Gutachten / Expertise - Aufsätze / Papers - Vorträge / Presentations
Lehraufträge / University Courses - Forschung / Research - Lebenslauf / Curriculum Vitae

Bücher / Books

 

Bücher und CD-ROMs als Herausgeber / Edited Books and CD-ROMs

 

Gutachten / Expertise

 

Aufsätze / Papers

 

Vorträge / Presentations

  • Effizienzsteigerung und Kostensenkung durch Internet-Technologien am Beispiel gesetzlicher Rentenversicherungsträger
    • Doktorandenkolloquium DHV Speyer 30.01.1998.
    • Doktorandenkolloquium Universität Mannheim 16.07.1998.
    • LVA Rheinland-Pfalz, Speyer 20.01.1999.
    • Dissertationspreiskolloquium, Gesellschaft für Informatik, Mainz 26.05.2000.

  • Increased Efficiency and Cost Savings through Internet Technologies for Retirement Insurance Agencies
    • Work and Income New Zealand (WINZ), Wellington, Neuseeland 02.03.1999.
    • Faculty of Political Science, Chulalongkorn University Bangkok, Thailand 09.06.1999.
    • Office of the Civil Service Commission, Bangkok, Thailand 10.06.1999.

  • www.speyer.de - Portal für Speyer, Stadt Speyer 11.10.1999.

  • Demokratiereformen in westlichen Demokratien - Konstruktive Anmerkungen aus dem Blickwinkel der Wirtschaftsinformatik, Forschungskolloquium FÖV Speyer 08.12.1999.

  • Electronic Government in der Welt, 68. Staatswissenschaftliche Frühjahrstagung, Speyer 16.03.2000. (Verweise).

  • Electronic Government in der Welt - Einige Denkanstösse, Vortrag auf Einladung des Bundesministerium des Innern, Berlin 30.03.2000.

  • Überlegungen zu Portalen für den öffentlichen Sektor, Vortrag auf Einladung des Bundesministerium des Innern, Berlin 18.04.2000.

  • Portale in der öffentlichen Verwaltung - Ansatzpunkte für Geoportale, Technische Universität, München 20.04.2000.

  • Vernetzungsstrategien für Verwaltungsebenen im Internet - Internationale Erfahrungen, Bundesministerium des Innern und Initiative D21 (UAG 2.1), Berlin 10.07.2000.

  • Electronic Government - Ein Einblick in den Bereich der öffentlichen Verwaltung (Verweise).
    • Seminar zu Wissens- und Informationsmanagement, Jahresfortbildungsprogramm 2000, Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz, Speyer 07.09.2000.
    • 16. SpeBit: "Speyerer Seminar für Büro- und Informationstechnologie", Speyer 12.09.2000.

  • Portale in der öffentlichen Verwaltung, Vortrag zur Veranstaltung für kommunale Spitzenvertreter in Nordrhein-Westfalen: Kommunale Onlinedienste als strategisches Instrument der modernen Verwaltung, Kom-on! und Städtetag Nordrhein-Westfalen, Rathaus Düsseldorf 14.09.2000. (Verweise)

  • Portale in und um die Steuerverwaltung (Verweise).
    • Oberfinanzdirektion Chemnitz, Zisterzienserkloster St. Marienthal 10. und 11.10.2000.
    • Führungskolleg Speyer (FKS), Speyer 30.05.2001.

  • Benchmarking im Internet - Blickwinkel E-Government, Schweizer Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften, Bern, Schweiz 01.12.2000. (Verweise).

  • Regieren und Verwalten im Informationszeitalter - Ein Zwischenbericht, Forschungskolloquium, FOEV Speyer, Speyer 13.12.2000. (Verweise).

  • E-Government - Government and Administration in the Information Age (Verweise).
    • Escola Superior de Administracào Pública, Instituto Politecnico Macao, Macao, SAR Macao/China 12.02.2001.
    • Graduate School of Public Administration, Seoul National University, Seoul, Südkorea 19.04.2001.

  • Benchmarking with the Internet - Viewpoint E-Government, China Telecom, Beijing, P.R. China 05.04.2001.

  • Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, Kongress Informatik 2001, Workshop 5 - Electronic Government, Österreichische Computer Gesellschaft und die Universität Wien, Wien, Österreich 27.09.2001.

  • Electronic Government - Ausländische Erfahrungen, 17. SpeBit: "Speyerer Seminar für Büro- und Informationstechnologie", Speyer 18.10.2001.

  • Ausgewählte Beispiele des Electronic Government, Johannes-Joachim-Becher-Gesellschaft, Speyer 27.02.2002.

  • Examples of Electronic Government - Best Practice, Delegation des Bulgarischen Innenministerium, Speyer 19.07.2002.

  • Erfolgreiche Überwindung von Reformblockaden bei Electronic Government-Vorhaben , 18. SpeBit: "Speyerer Seminar für Büro- und Informationstechnologie", Speyer 18.09.2002 und 19.09.2002.

  • Grundlagen und Chancen der elektronischen Verwaltung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Schleiz 06.11.2002.

  • Barrieren und Hindernisse bei der Einführung der elektronischen Verwaltung Ursachen und Ansätze zur Überwindung aus Sicht der Wissenschaft, Friedrich-Ebert-Stiftung, Schleiz 06.11.2002.

  • Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, Johannes Kepler Universität Linz, Linz, Österreich 21.11.2002.

  • Hochleistungsportale: Bürgerakte und Dokumentensafe, T-Systems Nova, Darmstadt 10.04.2003.

  • Citizen-Relationship-Management über Hochleistungsportale der öffentlichen Verwaltung, 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2003, Dresden 18.09.2003.

  • Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer 18.01.2004.

  • service-bw - Anregungen zur Optimierung, Innenministerium des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart 03.02.2004.

  • Entwicklungsperspektiven für das Portal service-bw, Lenkungsausschuss Elektronische Bürgerdienste Baden-Württemberg, Stuttgart-Vaihingen 17.03.2004.

  • Zukunftsperspektiven für das Portal service-bw, Innenministerium des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart 30.03.2004.

  • E-Government - Regieren und Verwalten im Informationszeitalter, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik, Mannheim 31.03.2004.

  • High Performance Portals For The Public Administration, Dublin City University, Dublin, Irland 21.04.2004.

  • Citizen-Relationship-Management Via High Performance Portals Of The Public Administration, Dublin City University, Dublin, Irland 23.04.2004.

  • Überlegungen zu einem E-Government-Portal für Bayern, Bayerische Staatskanzlei, München 03.06.2004.

  • Überlegungen zur zur Positionierung und Weiterentwicklung von Bund.de.
    • Bundesverwaltungsamt, Köln 08.07.2004.
    • Delegation des Bundesverwaltungsamts, Speyer 20.07.2004.

  • Verwaltungsebenenübergreifende Portale aus Ländersicht - Potentiale, Erfahrungen und Anmerkungen, Messe Moderner Staat, Ländernachmittag der DHV Speyer, Berlin 24.11.2004.

  • Considerations Regarding A Content Management Based Concept For Life And Business Events In A National Cluster Of Public Sector Portals In Germany, Berufungsvortrag an der Universität Koblenz, Koblenz 16.02.2005.

  • Künftige Positionierung von bund.de - Erste Anregungen aus der Konzeptionellen Weiterentwicklung der Projektgruppe bund.de, Bundesverwaltungsamt, Köln 23.03.2005.

  • Perspektiven für einer Vernetzung des Portals service-bw in Deutschland und Europa - Überlegungen aus Sicht der Wissenschaft von einem Mitglied des Lenkungsausschusses, Innenministerium des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart 13.04.2005.

  • Grundlagen von E-Government und Verwaltungsportalen, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik, Mannheim 18.04.2005.

  • Öffentliches Beschaffungswesen im Informationszeitalter, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik, Mannheim 18.04.2005.

  • Hochleistungsportale im internationalen Vergleich - Anregungen aus der Wissenschaft,
    • Hauptvortrag, Media@Komm-Transfer-Veranstaltung, Ludwigslust 17.05.2005. (Foliensatz)
    • Hauptvortrag, Portal-Symposium "Kommunale und Regionale Portale - Trends und Best Practices" im Technologiezentrum Mainz, City und Bits AG, Mainz 14.09.2005.
    • Portalsymposium, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 21.04.2006.

  • Anregungen zum Einrichtungsverzeichnis - Anregungen aus der „Konzeptionellen Weiterentwicklung“ der Projektgruppe bund.de, Bundesverwaltungsamt, Köln 06.09.2005.

  • Überlegungen zu einem Einrichtungsverzeichnis - Anregungen aus der „Konzeptionellen Weiterentwicklung“ des Portals bund.de zur Standardisierung von XBehörde, Bundesministerium des Innern, Berlin 08.02.2006.

  • Anregungen zum Aufbau eines Leistungskatalogs der öffentlichen Verwaltung in Deutschland, Ergebnisse aus der Unterarbeitsgruppe Leistungskatalog, VG Verbund der Internet-Portale von Deutschland-Online (Säule II), Nürnberg, 20.03.2006.

  • Überlegungen zu einem Zuständigkeitsfinder - Anregungen aus der „Konzeptionellen Weiterentwicklung“ des Portals bund.de für Deutschland-Online, VG Verbund der Internet-Portale von Deutschland-Online (Säule II), Nürnberg, 21.03.2006.

  • Überlegungen zu Verwaltungslagen - Anregungen aus der „Konzeptionellen Weiterentwicklung“ des Portals bund.de für Deutschland-Online, Unterarbeitsgruppe Verwaltungslagen von Deutschland-Online, Köln 04.04.2006.

  • Das Stammtext- und Ergänzungsmodell als Anregung für eine Bürgernahe Verwaltungssprache, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer 07.04.2006. (Foliensatz)

  • Grundlagen von E-Government und Verwaltungsportalen, Version 2006, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik, Mannheim 10.04.2006.

  • Öffentliches Beschaffungswesen im Informationszeitalter, Version 2006, Bundeswehrakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik, Mannheim 10.04.2006.

  • Das Stammtext- und Ergänzungsmodell in einem Verbund der Verwaltungsportale, Fachtagung Verwaltungsinformatik, Gesellschaft für Informatik, Brühl 11.05.2006.

  • Ergebnisse aus der Erarbeitung eines Leistungskatalog für die öffentliche Verwaltung, VG Verbund der Internet-Portale von Deutschland-Online (Säule II), Bremen 31.05.2006.

  • Überlegungen zu einem Gebietskörperschaftsverzeichnis für einen Zentralen Zuständigkeitsfinder als Vermittlungsdienst, VG Verbund der Internet-Portale von Deutschland-Online (Säule II), Bremen 01.06.2006.

  • Optimierung kabinettnaher Prozesse, Bundeskanzleramt, Berlin 11.10.2006.

  • Vom Kabinettsinformationssystem zur elektronischen Gesetzgebung, Probevortrag mit anschließendem Kolloquium im Rahmen des Habilitationsvortrages an der DHV Speyer, Speyer 22.01.2007.

  • Forschungsbereich Hochleistungsportale – Anregungen aus der Wissenschaft, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 07.02.2007.

  • Anmerkungen der Verwaltungsinformatik zum Service 115, Vortrag für den ISPRAT Verein auf dem Public Sector Forum auf der CeBIT 2007, Hannover 16.03.2007. (Foliensatz)

  • Service 115 - Der Zugang zu Informationen und Verwaltungsleistungen, Hauptvortrag auf dem Workshop „Behördeneinheitliche Servicenummer“ des Bundesministeriums des Innern, des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und für Sport sowie der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg auf der CeBIT 2007, Hannover 18.03.2007.

  • 44 Possibilities For The Rearrangement Of Existing Registers: From Local Registers To A Joint European Register Federation, The Eleventh Annual Conference of the International Research Society on Public Management (IRSPM XI Conference), Potsdam 03.04.2007. (erfolgreicher Call-for-Paper)

  • Überlegungen zu Hochleistungsportalen für die Finanz- und Steuerverwaltung - Zugang zu Informationen und Verwaltungsleistungen mit dem Service 115, Bundesfinanzakademie, Berlin 19.04.2007.

  • Überlegungen zur „Studie 115“ – Durchführung - Inhaltliche Handlungsfelder, ISPRAT Verein, Hamburg 03.05.2007.

  • Überlegungen zu einer Kommunikationsstrategie im Rahmen der „Studie 115“, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 14.05.2007.

  • Zugang zu Informationen und Verwaltungsleistungen mit dem Service 115 – Vision – aus Sicht Verwaltungsinformatik als Wissenschaft,
    • Senatskanzlei Berlin und Deutschland Online (Säule II), Berlin 14.05.2007.
    • Tutorial, Moderne Verwaltung, dbb Akademie, Leipzig 12.06.2007
    • Impulsreferat zur Strategie 115, ISPRAT Verein, Hamburg 18.06.2007.

  • Zugang zu Informationen und Verwaltungsleistungen mit dem Service 115 und einheitlichen Ansprechpartnern, ELAN Advisory Board, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 21.05.2007.

  • Vorstellung der Veranstaltungsreihe „Herausforderungen im eGovernment und Nutzung von Smartcards“, Kongress „Effizienter Staat“ des Behördenspiegel und Informationsbüro d-nrw, Berlin 22.05.2007.(Foliensatz)

  • Access to Information and Public Services with Service 115 – Vision – The Scientific View,
    • Workshop beim Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 05.06.2007 und 06.07.2007.
    • ELOST International Workshop, Technische Universität Berlin, Berlin 22.08.2007

  • ELAN-F&E - Forschung und Entwicklung innerhalb von ELAN, Seehausen, 07.06.2007.

  • Hochleistungsportal: Überlegungen zu Gemeinsamkeiten von EU-Dienstleistungsrichtlinie und Service 115, Neue Verwaltung - 8. Kongress mit Fachmesse eGovernment, dbb Akademie, Leipzig 13.06.2007.

  • Anmerkungen zum Stand des E-Government in Deutschland, Seminar für Politikwissenschaft, Johann Wolfgang von Goethe Universität, Frankfurt am Main 16.07.2007.

  • Entdeckung, Erkundung und Entwicklung. Skizzen künftiger Forschungsaktivitäten für die Verwaltungsinformatik, Antrittsvorlesung an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften, DHV Speyer, Speyer 19.07.2007.

  • Forschungsbedarf und Entwicklungspotentiale für die Wissenschaft in der öffentlichen Verwaltung im Kontext von E-Government, Symposium E-Government-Forschung in NRW – Identifizierung von Akteuren, Themen und Trends, Informationsbüro d-nrw, Schwerte 09.08.2007.

  • FOKUS-Überlegungen zum Wissensmanagement des „Berlin-Telefon“ im Kontext von „Service 115“ unter Berücksichtigung derzeitiger Optionen in Deutschland, Arbeitsgruppe 1 – Wissensmanagement – zur Vorbereitung des Leitprojektes „Ausbau des Berlin Telefons zur ServiceLine 115“, ITDZ Berlin, Berlin 24.09.2007.

  • FOKUS-Überlegungen zur „Black Box WMS“ von „Service 115“ unter Berücksichtigung derzeitiger Optionen in Deutschland, Arbeitsgruppe 1 – Wissensmanagement – zur Vorbereitung des Leitprojektes „Ausbau des Berlin Telefons zur ServiceLine 115“, ITDZ Berlin, Berlin 09.10.2007.
  • Entdeckung, Erkundung und Entwicklung - Skizzen künftiger Forschungsaktivitäten für die Verwaltungsinformatik, ELAN Kolloquium, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 11.10.2007.
  • Hochleistungsportale zu Kraftfahrzeugen im öffentlichen Sektor – Anregungen aus der Wissenschaft, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 21.11.2007.
  • Skizze der Verwaltungsinformatik zu Standardisierungsfeldern im Kontext von DLR/EAP, Workshop eGovernment-Standards für Wirtschaft und Verwaltung in Europa – Umsetzung der EU-DLR und europäische Standards, Arbeitsgruppe 2 – Standardisierungsbedarf bei der Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Initiative D21, DIN e.V, DStGB und Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin 22.11.2007.
  • Skizze der Verwaltungsinformatik zu Standardisierungsfeldern im Kontext von D115, Workshop eGovernment-Standards für Wirtschaft und Verwaltung in Europa – Umsetzung der EU-DLR und europäische Standards, Arbeitsgruppe 11 – Standardisierungsbedarf bei 115, Initiative D21, DIN e.V, DStGB und Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin 23.11.2007. (Foliensatz)

  • Verwaltungswissenschaftliche Vision zum Bürgertelefon 115 - Überlegungen zur technischen Architektur von „Premium 115“, FOKUS Lounge, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 04.12.2007.
  • Konzept zur Realisierung eines verzeichnisbasierten Zuständigkeitsfinders auf der Grundlage von Leistungs-, Einrichtungs-, Gebietskörperschafts- und Zuständigkeitsverzeichnissen, IRIS 2008 - Internationales Rechtsinformatik Symposion, Universität Salzburg, Salzburg 23.02.2008.

  • Premium 115 – Skizze einer technischen Architektur für verwaltungsebenenübergreifende Portale zur öffentlichen Verwaltung, MKWI 2008 - Multikonferenz Wirtschaftsinformatik, München 26.02.2008.

  • Erste Architekturüberlegungen zum Ansatz eines Einheitlichen Ansprechpartners gemäß der EU-Dienstleistungsrichtlinie, BITKOM - Arbeitsgruppe DLR3 - Technische Architektur, Berlin 03.03.2008. 

  • Gestaltungsoptionen, Anforderungen und Architekturüberlegungen zum Ansatz eines Einheitlichen Ansprechpartners gemäß der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Fraunhofer-Gesellschaft, CeBIT 2008, Hannover 07.03.2008. 

  • Wesentliche Ergebnisse des Whitepapers und Verzahnungsmöglichkeiten mit dem DOL-Projekt und dessen FuE-Vorhaben, DOL-Vorhaben IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Stuttgart 03.04.2008. 

  • Lösungsarchitekturen für DLR - Herausforderungen im heterogenen IT-Umfeld, 1. FOKUS SOA-Klausur "EU-Dienstleistungsrichtlinie - Herausforderung SOA", Tagungshotel "Cecilienhof", Potsdam 09.04.2008. 

  • Premium 115 - Skizze einer technischen Architektur für verwaltungsebenenübergreifende Portale zur öffentlichen Verwaltung, FTVI 2008 - Fachtagung Verwaltungsinformatik, Potsdam 10.04.2008. 

  • Überlegungen zu Zuständigkeitsfindern, Kick-Off-Workshop "Verzeichnisbasierter Zuständigkeitsfinder", Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 14.04.2008. 

  • Der Ansatz des verzeichnisbasierten Zuständigkeitsfinders, Kick-Off-Workshop "Verzeichnisbasierter Zuständigkeitsfinder", Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 14.04.2008. 

  • FOKUS White Paper - Beiträge der Wissenschaft zur Umsetzung der EU-DLR, Internationale Tagung der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen und des Hochschulkollegs E-Government, Ludwigsburg 17.04.2008. 

  • zusammen mit Uwe Holzmann-Kaiser: Germany: EU Services Directive, Solution Breakout Session, Local and Regional Government Solutions Forum, Microsoft EMEA, Porto 22.04.2008. 

  • EU Services Directive - Connecting ICT to Business Value, Local and Regional Government Solutions Forum, Microsoft EMEA, Porto 23.04.2008. 

  • Überlegungen zur Technischen Architektur der Einheitlichen Ansprechpartner, Probevorlesung und Berufungsvortrag an der Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 30.04.2008. 

  • Der Ansatz des verzeichnisbasierten Zuständigkeitsfinders, Messe Zukunft Kommune, Stuttgart 06.05.2008. 

  • Organisationsübergreifend und prozessorientiert - Verwaltung als Kompetenzcluster?, Podiums-Diskussion, dbb Kongress, Leipzig 07.05.2008. 

  • Überlegungen zu Hochleistungsportalen für die öffentliche Verwaltung, Impulsvortrag für die Stadt Mannheim, Mannheim 08.05.2008.

  • Anmerkungen zum Stand des E-Government in Deutschland, Hochschule der Medien, Stuttgart 09.05.2008. 

  • Überlegungen zu nachhaltigen Portaltechnologien für die öffentliche Verwaltung, Impulsvortrag für die Stadt Ulm, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 21.05.2008. 

  • EU-DLR, D115 und Shared Services - Zur Bedeutung von Hochleistungsportalen für die öffentliche Verwaltung, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, Berlin 23.05.2008. 

  • FOKUS White Paper - Beiträge der Wissenschaft zur Umsetzung der EU-DLR, Seminar S 206 - Verwaltungsmodernisierung mit einheitlichen Ansprechpartnern - Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer 09.06.2008. 

  • "Wissensmanagement und Zuständigkeitsfinder" als Schlüssel für ein verwaltungsebenenübergreifendem One-Stop-Government, in: Vom Behördendschungel zur unternehmerfreundlichen Verwaltung - Verwaltungsjuristische Tagung zur EU-Dienstleistungsrichtlinie, ISPRAT e.V. und Lorenz-von-Stein-Institut, Hamburg 18.06.2008.  (Foliensatz)

  • Spontane Gedanken zu Verwaltungsportalen im Juni 2008, Impulsvortrag für die Stadt Wiesbaden, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 19.06.2008. 

  • Anforderungen an Verwaltungsportale im Jahr 2010, Vortrag für die E-Government-Referenten von Bund und Ländern, Gemeinsamer Workshop der Bayerischen Staatskanzlei mit COGISUM und INIT, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 26.06.2008. 

  • Beiträge zu FOKUS ELAN: Hochleistungsportale, Premium 115, Premium DLR, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 02.07.2008. 

  • DOL-Vorhaben "IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie", Seminar S 206 - Verwaltungsmodernisierung mit einheitlichen Ansprechpartnern - Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer 07.07.2008. 

  • Einige Überlegungen zu den Portalvorhaben der Landeshauptstadt Wiesbaden, WIVERTIS GmbH und Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden 15.07.2008. 

  • Standardisierungsfelder im Zusammenhang mit der EU-Dienstleistungsrichtlinie aus Sicht der IT-Industrie, BITKOM und Deutschland-Online-Vorhaben "IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Berlin 31.07.2008. 

  • Das neue FOKUS White Paper Version 2.0 - Beiträge der Wissenschaft zur Umsetzung der EU-DLR, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 01.08.2008.

  • Einführung, Stand und Ausblick zum „Verzeichnisbasierten Zuständigkeitsfinder“, Erster Umsetzungsworkshop zum Konzept und zur Standardisierung „Verzeichnisbasierter Zuständigkeitsfinder“, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 28.08.2008. (Foliensatz)

  • zusammen mit Jens Klessmann: A Cooperative Directory Based Responsibility Finder For Germany, 7th International Conference EGOV 2008, Politechnico Turino, Turin 03.09.2008.

  • Design Options for Organizational And Technical Approaches to Points of Single Contact in Accordance with the EU Services Directive, 7th International Conference EGOV 2008, Politechnico Turino, Turin 04.09.2008.

  • Design Options for Organizational And Technical Approaches to Points of Single Contact in Accordance with the EU Services Directive in Romania, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 08.09.2008.

  • zusammen mit Heiko Hartenstein: Überlegungen und Erfahrungsberichte zur Gesamtkonzeption von verzeichnisbasierten Zuständigkeitsfindern und zur Standardisierung der vier grundlegenden Verzeichnisse, XÖV-Datenkonferenz, Berlin 09.09.2008.

  • Zum Stand des Memorandums des GI-Fachbereichs “Informatik in Recht und öffentlicher Verwaltung“ zur EU-Dienstleistungsrichtlinie, Workshop SOA und EU-Dienstleistungsrichtlinie in der öffentlichen Verwaltung, Informatik 2008, München 11.09.2008. (Foliensatz)

  • Zum Stand des Memorandums des GI-Präsidums zur EU-Dienstleistungsrichtlinie, Workshop SOA und EU-Dienstleistungsrichtlinie in der öffentlichen Verwaltung, Informatik 2008, München 11.09.2008.

  • Citizen Relationship Management – Premium-Services in der Verwaltung, SAS Forum Deutschland 2008, Münster 17.09.2008.

  • Design Options for Organizational And Technical Approaches to Points of Single Contact in Accordance with the EU Services Directive, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 23.09.2008.

  • IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie: Gestaltungsoptionen, Rahmenarchitektur und technischer Lösungsvorschlag - Version 2.0, XInnovations – Innovationsforum E-Government, Humboldt-Universität, Berlin 24.09.2008.

  • Statement zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Deutsche Industrie- und Handelskammer, Berlin 25.11.2008.

  • EU-Dienstleistungsrichtlinie – Quo Vadis?, Führungskräfte Forum, Behördenspiegel, Berlin 04.12.2008.

  • Vortrag zu E-Government, Enquetekommission "Zukunftsfähige Verwaltungs-, Gemeindegebiets- und Kreisgebietsstrukturen in Thüringen und Neuordnung der Aufgabenverteilung zwischen Land und Kommunen", Erfurt 05.12.2008.

  • Fraunhofer Attract-Förderung - HPP – Solutions for the Public Sector - Ergebnisse aus 2008 und Ausblick für 2009, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 19.12.2008.

  • Premium DLR - Ergebnisse des FOKUS-internen Projektes 2008 und ein Ausblick auf das Jahr 2009, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 12.02.2009.

  • T-City Friedrichshafen - Konzept, Wettbewerb, Ziele, Akteure, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin 13.02.2009.

  • T-City Projektfeld Lernen und Forschen, T-City Repräsentanz, Friedrichshafen 25.02.2009.

  • EU Dienstleistungsrichtlinie - Vorgaben und Chancen für den elektronischen Behördenverkehr, Info Society Days 2009, MKR Consulting AG, Bern 03.03.2009. (Foliensatz)

  • Verwaltungsinformatik im Department Public Management & Governance (PMG) der Zeppelin University Friedrichshafen, One Stop Europe 2009 – Electronic Public Management One Stop Europe 2009, Internationale Tagung der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg und des Hochschulkollegs E-Government, Ludwigsburg 24.04.2009. (Foliensatz)

  • Entdeckung, Erkundung und Entwicklung 2.0 - Skizzen künftiger Lehr- und Forschungsaktivitäten in der T-City Friedrichshafen, Antrittsvorlesung an der Zeppelin University, Friedrichshafen 28.04.2009.

  • Innovation im Zeitalter von One Stop Government, Tutorial 02 – Lösungsbausteine für prozessorientiertes E-Government – Werkstattbericht aus dem Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labor, dbb Kongress, Leipzig 04.05.2009.

  • Bote, Berater, Lotse, Mittler oder Verfahrensmanager? Die Ausprägungen einheitlicher Ansprechpartner und deren Anforderungen an eine IT –Infrastruktur, dbb Kongress, Leipzig 05.05.2009.

  • Der öffentliche Sektor in der Breitbandgesellschaft, VITAKO-Forum auf dem dbb Kongress, Leipzig 05.05.2009. (Foliensatz)

  • Hochleistungsportale im Zeitalter von One Stop Government, One Stop Government für Kommunen und Metropolen – Vernetzte Verwaltung im Wettbewerb der europäischen Regionen, Haus der Wirtschaft, Stuttgart 30.06.2009. (Foliensatz und Video).

  • gemeinsam mit und vertreten durch Christian Welzel: Advance Interoperability in e-Government with standardised Core Directories, 15th Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2009) – Session: Worldwide Advances in eGovernment Interoperability, San Francisco 08.08.2009.

  • Transparenz durch E-Energy - Intelligente Wartung und Steuerung von Behördenimmobilien durch E-Energy, Government 2.0 Camp Berlin, Hertie School of Governance, 28.08.2009.

  • Nationale Initiative zum Aufbau von Stadt- und Regionalwikis, Government 2.0 Camp Berlin, Hertie School of Governance, 28.08.2009.

  • Innovation und Collaboration für eine Ideenfabrik des öffentlichen Sektors in Deutschland, Government 2.0 Camp Berlin, Hertie School of Governance, 28.08.2009.

  • Transparenz und E-Government, ZU Sommerfest, Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 12.09.2009. (Foliensatz)

  • Collaboration 2.0 - Neuer Innovationsschub für die öffentliche Verwaltung durch Crowd Sourcing, XInnovations – Innovationsforum E-Government, Humboldt-Universität, Berlin 16.09.2009. (Foliensatz).

  • Do we need collective national or global brands for citywikis and regiowikis?, RegioWikiCamp 2009, Furtwangen 26.09.2009.

  • Beiträge der Verwaltung für Stadt- und Regionalwikis - Government Content for Citywiki and Regiowiki, RegioWikiCamp 2009, Furtwangen 26.09.2009.

  • Dienstleistungen um das Energieinformationsnetz, NEWISE Konferenz, Alcatel-Lucent-Stiftung, Stuttgart 09.12.2009.

  • Open Government – Eine Einführung, Deutsche Telekom AG, Stadt Friedrichshafen und T-City Friedrichshafen, Friedrichshafen 21.01.2010.

  • Open Government - E-Government und Web 2.0, Bürgerservice 2.0, Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung, Stuttgart 04.02.2010.

  • Erfahrungen aus E-Government-Grossprojekten in Deutschland, Zeppelin University gGmbH, Herisau (Appenzell Ausserrhoden) 23.03.2010.

  • zusammen mit Christian Geiger: Markenbildung von Stadt- und Regiowikis, Fachtagung Verwaltungsinformatik und Fachtagung Rechtsinformatik 2010 der Gesellschaft für Informatik, Universität Koblenz-Landau, Koblenz 25.03.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Deutsche Telekom AG, Stadt Friedrichshafen und T-City Friedrichshafen, Friedrichshafen 30.03.2010.

  • Transparency 2.0 - Transparency with E-Government, 14th IRSPM Conference: The Crisis – Challenges for Public Management, International Research Society for Public Management (IRSPM 2010), Bern 07.04.2010.

  • Partizipation 2.0 - Perspektiven für Bürgerbeteiligung auf der kommunalen Ebene durch Web 2.0-Technologien, Gemeinde Wolfhalden und Zeppelin University, Wolfhalden 20.04.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung - Perspektiven im E-Government durch Web 2.0-Technologien, One Stop Europe 2010 – Qualitätsmanagement im E-Government, Internationale Tagung der

  • Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg und des Hochschulkollegs E-Government, Ludwigsburg 22.04.2010.

  • Facebook, Twitter & Co. - Wie verändert das Web 2.0 die Verwaltungskommunikation?, Impulsvortrag, Effizienter Staat – 13. Deutscher Verwaltungskongress, Behördenspiegel, Berlin 28.04.2010. (Foliensatz).

  • Open Government: Engagierte Bürger - gleichgültige Verwaltung? Bürgerrechte nach der digitalen Revolution - Freiheit - Sicherheit - Gleichgültigkeit?, Forschungsstelle für Rechtsfragen der Hochschul- und Verwaltungsmodernisierung, Universität Passau, Passau 29.04.2010.

  • Open Government - Partizipation 2.0 & Kollaboration 2.0, 2. Leipziger Semantik Web Tag, Universität Leipzig, Leipzig 06.05.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Überlegungen der Wissenschaft zur T-City Friedrichshafen, 11. dbb Kongress, Leipzig 18.05.2010.

  • Eröffnung des ersten TICC-Round Tables zum Thema „IT-Steuerung und IT-Planungsrat“, Deutsche Telekom Institute for Connected Cities und Deutsche Telekom AG, Berlin 20.05.2010.

  • EU-Dienstleistungsrichtlinie und ihre Folgen, 3. Deutscher Wirtschaftsförderungskongress, ExperConsult Wirtschaftsförderung & Investitionen GmbH & Co. KG, Dortmund, 09.06.2010.

  • Mit dem Buergerwiki zu einem Stadtgedächtnis für nachfolgende Generationen, Rotary Club Friedrichshafen, Friedrichshafen 10.06.2010.

  • Überlegungen zum Einsatz von Stadt- und Regiowikis im Schulunterricht, T-City Friedrichshafen und Zeppelin University, Friedrichshafen 15.06.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat, Stadt und Verwaltung - Überlegungen der Wissenschaft zur Stadt Stuttgart und zu Stuttgart 21, Internationales Zentrum für Kultur-und Technikforschung (IZKT), Universität Stuttgart, Stadtbibliothek Stuttgart, Stuttgart 22.06.2010.

  • Transparenz 2.0, Lehrveranstaltung „Kommunikation in Politik und Gesellschaft“, Internationales Zentrum für Kultur-und Technikforschung (IZKT), Universität Stuttgart, Stuttgart 23.06.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Impulsvortrag für die 1. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Friedrichshafen 29.06.2010.

  • Überlegungen zu einer offenen IT-gestützten Bildungsplattform, Impulsvortrag für die 1. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Friedrichshafen 29.06.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung - Ein Blick in die Zukunft des E-Government für die Landräte in Baden-Württemberg, Landkreistag Baden-Württemberg, Schloss Marbach 02.07.2010.

  • Open Data - Impuls zur Xinnovations 2010, XInnovations – Innovationsforum E-Government, Humboldt-Universität, Berlin 15.09.2010, dafür Verleihung des X-Award 2010.

  • Open Government Data - Impuls zum Kick-Off-Workshop, Deutsche Telekom Institute for Connected Cities, Zeppelin University, Friedrichshafen, 17.09.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, MFG-Fachtagung „Einsatz von sozialen Medien in Kommunen“, MFG Innovationsagentur für IT und Medien, Ulm, 20.09.2010.

  • Open Data und Open Government Data - Impulse zu frei verfügbaren Daten von Regierung und Verwaltung, Verwaltung trifft Social Media - Government 2.0 Camp 2010 in der Bayerischen Staatsvertretung, Gov 2.0 e.V., Berlin, 30.09.2010.

  • Smart Life, Impulsvortrag für die 2. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Friedrichshafen 05.10.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Herbsttagung 2010 der Wissenschaftlichen Kommission Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Bad Dürkheim an der Weinstraße 08.10.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Impuls zur Tagung „Verwaltungsmodernisierung – Bilanz und Perspektiven“, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer 13.10.2010.

  • Open Government – Opening of State and Administration, Key Note zur fOSSa 2010, Free Open Source Software Academia Conference, Grenoble 09.11.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung - Impuls mit Beispielen rund um Stuttgart 21, Strategiezirkel E-Government, Bremen 12.11.2010. Innovationsschub durch Open Data, Datenportale und Umsetzungswettbewerbe, Internationales Forschungscolloquium Public Management (PUMA 2010), Linz 23.11.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung - Impuls mit Beispielen rund um Stuttgart 21, Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm, Verbandsversammlung, Donaueschingen 25.11.2010.

  • Open Government Data - Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors, Deutsche Telekom AG, Stadt Friedrichshafen und T-City Friedrichshafen, Friedrichshafen 03.12.2010.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung - Impuls mit Beispielen rund um Stuttgart 21, VITAKO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V., Facharbeitgruppe eGovernment, Berlin 16.12.2010.

  • Open Government Data - Frei verfügbare Verwaltungsdaten, 2nd Research Day, Zeppelin University Friedrichshafen, Friedrichshafen 21.01.2011.

  • Akteure des E-Government in Deutschland, Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 03.02.2011.

  • Innovationsschübe durch Open Innovation, Open Data, Datenkataloge, Datenportale und Wettbewerbe, Strategiezirkel E-Government, Berlin 04.02.2011 und 05.02.2011.

  • Impulse zu frei zugänglichen Daten der öffentlichen Verwaltung, 3. TICC-Round Table zum Thema „Open Government Data – Frei verfügbare Daten der öffentlichen Verwaltung“, Deutsche Telekom Institute for Connected Cities und Deutsche Telekom AG, Berlin 07.02.2011.

  • Kommentierung der Öffnung von Staat und Verwaltung, ESG Veranstaltung „Regieren und Verwalten trotz Internet“, Beitrag per Videokonferenz, European Society for eGovernment, Colonia Forum, Köln 22.02.2011.

  • Frei verfügbare Daten des öffentlichen Sektors (Open Government Data) als Wirtschaftsgut, 2. Medienwirtschaftgipfel Niedersachsen, CeBIT 2011, Hannover 02.03.2011.

  • Akteure des E-Government in Deutschland – Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin, 08.03.2011.

  • Konsequenzen aus Stuttgart 21, Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 10.03.2011.

  • Smart Life - Wie smarte Technologien zunehmend unseren Lebensalltag verändern werden, 6. ReH..Mo-Symposium, Universität Passau, Passau 07.04.2011. (Online)

  • Innovationsschub durch Open Innovation und Open Data, One Stop Europe: Bürgerservices im E-Government, Hochschule für Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Ludwigsburg, 15.04.2011.

  • Überlegungen zu einer offenen Bildungsinfrastruktur (Open Education Cloud), Impulsvortrag für die 3. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Berlin 02.05.2011.

  • Open Budget - Gedanken zur Öffnung des Haushaltswesens im Zeitalter sozialer Medien und vernetzter Communties, Impulsvortrag für die 3. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Berlin 02.05.2011.

  • Impulse zur Öffnung von Geodaten, Impulsvortrag zum Forum XII: Geodaten, Effizienter Staat – 14. Deutscher Verwaltungskongress, Behördenspiegel, Berlin 04.05.2011.

  • Soziale Medien und Web 2.0-Technologien - (K)ein Thema für die moderne Verwaltung?, 3. Bayerisches Anwenderforum eGovernment im Bayerischen Landtag, München 05.05.2011.

  • zusammen mit Christian Geiger: Open Government Data – Free accessible data of the public sector, CeDEM11 – Conference for E-Democracy and Open Government, Edition Donau-Universität Krems, Krems 06.05.2011.

  • Konkrete Potentiale von Open Government Data für Bund, Länder, Städte und Gemeinden, 12. dbb Kongress, Leipzig 10.05.2011.

  • Vorstellung der Konzeption für die FTVI & FTRI 2012 an der Zeppelin University Friedrichshafen - Fachtagung vom 14. bis 16. März 2012, Erste Sitzung des Programmkomitees, Gesellschaft für Informatik, Fachgruppe Verwaltungsinformatik, Koblenz 25.05.2011.

  • zusammen mit Thomas Wardin: Häfler Impulse zu einer offenen Bildungsinfrastruktur (Open Education Cloud), T-City Friedrichshafen, Stadt Friedrichshafen und T-Systems International GmbH, Friedrichshafen 26.05.2011.

  • Soziale Medien und Web 2.0-Technologien - (K)ein Thema für die moderne Verwaltung?, Bezirk Oberbayern, München 19.07.2011.

  • Open Budget - Gedanken zur Öffnung des Haushaltswesens im Zeitalter sozialer Medien und vernetzter Communties, Deutsche Telekom AG und Stadt Friedrichshafen, Friedrichshafen 21.07.2011.

  • The Guttenberg Case, IFIP EGOV 2011 – IFIP E-Government Conference, Delft 29.08.2011.

  • Soziale Medien und Web 2.0-Technologien - (K)ein Thema für die moderne Verwaltung?, Zeppelin University Sommerfest, Friedrichshafen 10.09.2011.

  • Open Government als Innovationstreiber für den Wirtschaftsstandort am Beispiel des Landes Berlin, XInnovation 2011, Humboldt Universität, Berlin 19.09.2011.

  • Frei zugängliche Verwaltungsdaten (Open Government Data), Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur, Konferenz im Hotel Clostermannshof, Niederkassel 29.09.2011.

  • Open Budget - Sammlung von Impulsen zur Öffnung des Haushaltswesens im Zeitalter sozialer Medien und vernetzter Communties, Open Government Camp Berlin 2011, Berlin 30.09.2011.

  • zusammen mit Christian P. Geiger: Potentiale und Hürden von Open Government in Deutschland, Forschungsnetzwerk Liquid Democracy, Liquid Democracy e.V. und Freie Universität Berlin, Berlin 01.10.2011.

  • Open Budget - Gedanken zur Öffnung des Haushaltswesens im Zeitalter sozialer Medien und vernetzter Communties, INFORMATIK 2011, Gesellschaft für Informatik und Technische Universität Berlin, Berlin 06.10.2011.

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, Rathaus der Stadt Friedrichshafen, Friedrichshafen 24.10.2011.

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, 4. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG und Zeppelin University, Friedrichshafen 24.10.2011.

  • Eröffnungsimpuls zu frei zugänglichen Verwaltungsdaten, Apps für Deutschland, Barcamps und Hackdays, Open Data Barcamp & Hackday in Friedrichshafen, Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg Campus Friedrichshafen, Friedrichshafen 11.11.2011.

  • Frei zugängliche Verwaltungsdaten (Open Government Data) für Friedrichshafen und die Häfler, Open Data Barcamp & Hackday in Friedrichshafen, Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg Campus Friedrichshafen, Friedrichshafen 11.11.2011.

  • Open Government Data - Vom Nutzen frei verfügbarer Daten für Staat und Verwaltung, eGovernment Summit 2011, Petersberg bei Bonn 16.11.2011.

  • Soziale Medien und ihre Gesellschaftliche Kraft - Impulse mit tagesaktuellen Beispielen, Kreissparkasse Ravensburg, Klausurtagung im Hotel Riva, Konstanz 18.11.2011.

  • Impuls zu Sozialen Medien und bürgerschaftliche Beteiligung, Expertendialog über Deutschlands Zukunft der Bundeskanzlerin 2011/2012, Bundeskanzleramt, Berlin 24.11.2011.

  • Open Budget 2.0 and Open Budget Data - Actual Research Results, Workshop “Openness and Transparency”, EU Kommission und Eurodynamics, Brüssel 08.12.2011.

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data sichern Haushaltstransparenz und Bürgerbeteiligung, Public Management Colloquium 2012, Universität Hamburg, Hamburg 28.02.2012.

  • Open Budget 2.0 & Open Budget Data - Impulse der Wissenschaft zur Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, CeBIT 2012 Fachforum des Behörden Spiegel, Hannover 06.03.2012.

  • Akteure der E-Government-Forschung in Deutschland, Wissenschaftliches Symposium „Gute E-Government Forschung“, Wissenschaftliche Gesellschaft Digital Government und Hochschulkolleg E-Government der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung, Friedrichshafen 13.03.2012.

  • Impuls zu Open Government und Open Government Data, Expertendialog über Deutschlands Zukunft der Bundeskanzlerin 2011/2012, Bundeskanzleramt, Berlin 20.03.2012.

  • Open Budget 2.0 & Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, IT-Gipfel Workshop 2012, Stadt Köln, Köln 23.03.2012.

  • Memorandum zur Öffnung von Staat und Verwaltung (Open Government) - Aktueller Entwurf eines Positionspapiers der Gesellschaft für Informatik, One Stop Europe 2012, Stuttgart 19.04.2012.

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data sichern Haushaltstransparenz und Bürgerbeteiligung, Track Strategische Haushaltssteuerung in Zeiten der Schuldenbremse, D-A-CH-Kongress Effizienter Staat 2012, Berlin 25.04.2012.

  • Frei zugängliche Verwaltungsdaten (Open Government Data) am Beispiel der T-City Friedrichshafen, OpenCityCamp Ulm 2012, Ulm 12.05.2012. (Foliensatz).

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, OpenCityCamp Ulm 2012, Ulm 12.05.2012. (Foliensatz).

  • Open Government Collaboration - Skizzen neuer Formen der Zusammenarbeit, 5. Häfler Gespräche, Deutsche Telekom AG, Berlin 21.05.2012.

  • Open Budget 2.0 und Offene Haushaltsdaten - Beiträge zu Haushaltstransparenz, engagierter Bürgerbeteiligung und offener politischer Innovation, 13. dbb Kongress neueVerwaltung 2012, Leipzig 23.05.2012.

  • Vom E-Government zur E-Demokratie - Mehr Legitimation, Partizipation und Öffentlichkeit?, XInnovations 2012, Humboldt Universität, Berlin 12.09.2012.

  • Ideen zu einer offenen IT-gestützten Bildungsinfrastruktur, Stadt Köln, Köln 17.09.2012.

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung, Führungskräfteforum 2012 – Innovatives Management, Mach AG, Lübeck 20.09.2012.

  • Open Budget 2.0 & Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, 2. IT-Gipfel Workshop 2012, Stadt Köln, Köln 28.09.2012.

  • Open Budget 2.0 & Open Budget Data - Impulse der Zeppelin Universität zur Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, 1. Open Government Data DACHLI Konferenz 2012, ADV, Wien 04.10.2012. (Foliensatz).

  • Open Government - Öffnung von Staat und Verwaltung durch soziale Medien und Web 2.0 Technologien, Themen-Forum-Odeon 2012, Bayerisches Staatsministerium des Innern, München 19.10.2012.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, Stadt Friedrichshafen, Friedrichshafen 25.10.2012.

  • Mündliche Stellungnahme zu „Staatlicher Transparenz“ im Rahmen einer Anhörung vor der Enquete-Kommission 16/2 Aktive Bürgerbeteiligung für eine starke Demokratie, Landtag von Rheinland-Pfalz, Mainz 26.10.2012. (Video).

  • Kommunales E-Government trifft Web 2.0 - Aktuelle Trends und Perspektiven, Impuls zum Projekt „Web 2.0 in bayerischen Kommunen“, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München 08.11.2012.

  • Offene IT-gestützte Formen der Zusammenarbeit auf Basis frei zugänglicher Verwaltungsdaten, 2. Open Data Barcamp Friedrichshafen, Friedrichshafen 09.11.2012.

  • Open Budget 2.0 und Open Budget Data - Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten, Piratenfraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 14.11.2012. (Video, Start: 11‘ Minuten).

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, eGovernment Summit 2012, Petersberg bei Bonn 15.11.2012. Brave New Open Government, DGRI Jahrestagung 2012, Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V., Hamburg 17.11.2012.

  • Open Budget 2.0 - Impulse zur Öffnung des Haushaltswesen, Symposium Finanzverwaltung 2.0, Fraunhofer Institut FOKUS & UNIT4, Berlin, 28.11.2012.

  • Memorandum zur Öffnung von Staat und Verwaltung (Open Government) - Gemeinsames Positionspapier der Fachgruppe Verwaltungsinformatik und des Fachbereichs Informatik in Recht und öffentlicher Verwaltung der Gesellschaft für Informatik (GI e.V.), 6. Häfler Gespräche mit der Deutschen Telekom AG, Zeppelin Universität, Friedrichshafen, 30.11.2012.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, 6. Häfler Gespräche mit der Deutschen Telekom AG, Zeppelin Universität, Friedrichshafen, 30.11.2012.

  • Impulsvortrag Open Data, Arbeitsgruppe Positionspapier Open Data Strategie, Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, Neues Rathaus, München, 04.12.2012.

  • Transparenz und Interaktion durch Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, Überblick zu den ATTRACT HPP Projekten bei Fraunhofer FOKUS, Netzwert Symposium der Fraunhofer Gesellschaft, Arabella Sheraton Hotel, München, 04.12.2012.

  • Open Government - Opening of State and Administration, X. International Public Administration Forum, X. Kamu Yönetimi Forumu, Uludag Üniversitesi, Bursa/Turkey, 06.12.2012.

  • Brave New Open Government, ELAN Advisory Board 2012, Fraunhofer Institut FOKUS – ELAN, Berlin 13.12.2012.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, Fraunhofer Institut FOKUS – ELAN, Berlin 14.01.2013.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, 5. TICC Round Table, GENO-Haus, Stuttgart 24.01.2013.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, 4. Research Day der Zeppelin Universität, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 25.01.2013.

  • Bürgerbeteiligung 2.0 - Was können IT-basierte Instrumente wie Bürgerhaushalte, Offene Haushaltsdaten oder Crowd Funding leisten? CeBIT 2013 Fachforum des Behörden Spiegel, Hannover 07.03.2013.

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, Ministério do Planejamento, Orçamento e Gestão, Brasilia 18.03.2013.

  • Open Budget 2.0 and Open Budget Data enabling Budget Transparency and Civic Participation, District Federal - Secretaria de Transparência e Controle do Distrito Federal, Brasilia 21.03.2013.

  • Open Government Data in Germany - From the idea to govdata.de, Ministério do Planejamento, Orçamento e Gestão, Brasilia 22.03.2013.

  • Open Government Collaboration - Open Forms of Collaboration for Government and Administration, Ministério do Planejamento, Orçamento e Gestão, Brasilia 22.03.2013.

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, T-Systems do Brasil, Sao Paulo 25.03.2013.

  • Open Government Data in Germany - From the idea to govdata.de, T-Systems do Brasil, Sao Paulo 25.03.2013.

  • Connected Health, T-Systems do Brasil, Sao Paulo 25.03.2013.

  • Open Budget 2.0 and Open Budget Data enabling Budget Transparency and Civic Participation, T-Systems do Brasil, Sao Paulo 25.03.2013.

  • Open Government Collaboration - Open Forms of Collaboration for Government and Administration, T-Systems do Brasil, Sao Paulo 25.03.2013.

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, NIC.br and W3C, Sao Paulo 28.03.2013.

  • Open Government Data in Germany - From the idea to govdata.de, Sao Paolo Municipality, Sao Paulo 28.03.2013.

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, Paraná State Government, Curitiba 01.04.2013.

  • Open Government and Open Government Collaboration, Pontifícia Universidade Católica do Paraná (PUCPR), Curitiba 02.04.2013. (Foliensatz)

  • Open Government Data in Germany - From the idea to govdata.de, Universidade Regional de Blumenau (FURB), Blumenau 03.04.2013.

  • Governo Aberto - Abertura do Estado e da Administração - Base de concepções e primeiras experiências da Alemanha, Câmara de Comércio e Indústria Brasil-Alemanha - AHK Brasilien, Blumenau 04.04.2013.

  • Open Government Collaboration - Open Forms of Collaboration for Government and Administration, Experiências de Democracia Digital no RS, no Brasil e no Mundo, 3° Seminario Internacional – Mais Participação Mais Democracia, Gabinete Digital, Estado do Rio Grande do Sul, Porto Alegre 05.04.2013. (Online, Video, Start: 39’ Minuten)

  • Governo Aberto - Abertura do Estado e da Administração - Base de concepções e primeiras experiências da Alemanha, Estado do Rio Grande do Sul, Porto Alegre 08.04.2013.

  • Open Budget 2.0 and Open Budget Data enabling Budget Transparency and Civic Participation, Secretaria de Estado de Fazenda, Rio de Janeiro 15.04.2013.

  • Open Government Collaboration - Offene Formen der Zusammenarbeit beim Regieren und Verwalten, Internationale Hochschulkonferenz One Stop Europe 2013 – Angewandte Bürgerbeteiligung, Alcatel Lucent-Stiftung, Zeppelin Universität und Hochschule Ludwigsburg, Ludwigsburg 19.04.2013.

  • Governo Aberto & Dados Abertos - Eindrücke aus Brasilien - Grundlegende Konzepte und erste Erfahrungen aus Brasilien, ELAN Kolloquium, Fraunhofer FOKUS, Berlin 13.05.2013.

  • Impulse für eine Nationale Open Data Infrastruktur aus Großbritannien und Brasilien, OGD DACHLI-Vorkonferenz, Bundesministerium des Innern, Berlin 14.05.2013.

  • Impuls für eine Nationale Open Data Infrastruktur am Beispiel von Brasilien, OGD D-A-CH-LI-Forum II: Open Data und Verwaltungskultur, OGD DACHLI-Konferenz, Effizienter Staat 2013, Berlin 16.05.2013.

  • Open Government in NRW - Chancen und Risiken für Gesellschaft, Verwaltung und Demokratie, Workshop 1 im Zukunftsforum “Digitale Bürgerbeteiligung“ Open.NRW, Landtag von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 17.05.2013.

  • Open Government in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2013 - Wie steht es mit dem offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln? ELAN Kolloquium, Fraunhofer Institut FOKUS, Berlin 26.08.2013.

  • Vom Internet über das Web 2.0 zum Web 3.0 - Anregungen zum Internet, Internet der Dinge, Internet der Dienste und zur Netzneutralität, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 26.09.2013.

  • Open Government in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2013 - Wie steht es mit dem offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln? Seminar Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 27.09.2013.

  • Gemeinsam mit Jan von Brocke und Hans-Dieter Zimmermann: eSociety Bodensee 2020 - Offene gesellschaftliche Innovation in der Bodensee-Region, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 09.10.2013. (Online.

  • Gedanken zur Zukunft der Zeitungshäuser - Anregungen zum Zeitungsgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 17.10.2013.

  • Gedanken zu den Grand Challenges - Anregungen zu den wichtigen Fragen unserer Zukunft, Seminar Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 27.09.2013.

  • Web 2.0 in bayerischen Kommunen - Ergebnisse einer Studie 2012/13 mit Bestandsaufnahme, Anwen-dungsszenarien und einem Handlungsrahmen, Landrätetagung des Bayerischen Landkreistags, Herzogenaurach 22.10.2013. (Online).

  • Web 2.0 in bayerischen Kommunen - Ergebnisse einer Studie 2012/13 mit Bestandsaufnahme, Anwen-dungsszenarien und einem Handlungsrahmen, Kommunale 2013, Nürnberg 23.10.2013.

  • Gedanken zur Zukunft des Radios - Anregungen zum Hörfunkgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 24.10.2013.

  • Open Government - Offenes Regierungs- & Verwaltungshandeln, Seminar Aktuelle Trends der Verwaltungs¬informatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 27.10.2013. Gedanken zur Zukunft des Fernsehens - Anregungen zum Fernsehgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 31.10.2013.

  • Gedanken zur Zukunft der Filme und Kinos - Anregungen zum Filmgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 07.11.2013.

  • Zukunftsforum Open Government, Zukunftsforum Open Government, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 08.11.2013.

  • National Open Data Infrastructure - Think open!, 2nd International Open Data Dialog, Fraunhofer Institut FOKUS, Berlin 18.11.2013.

  • Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln - Einige Anmerkungen zum Stand von Open Government in Deutschland, Detecon International, Köln 25.11.2013

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, Winter School der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Düsseldorf 26.11.2013

  • Web 2.0 in bayerischen Kommunen - Ergebnisse einer Studie 2012/13 mit Bestandsaufnahme, Anwendungsszenarien und einem Handlungsrahmen, 12. Treffen des Juristen/Juristinnen Netzwerks E-Government München, München 27.11.2013.

  • Konsequenzen aus dem Koalitionsvertrag, ELAN Advisory Board, Fraunhofer Institut FOKUS, Berlin 05.12.2013.

  • Offenes Regierungs- & Verwaltungshandeln - Einige Anmerkungen zum Stand von Open Government in Deutschland, Konferenz zu Netz, Innovation und Gesellschaft - Zwischenbilanzen im Urteil der Wissenschaft, Donau Universität Krems, Krems 11.12.2013.

  • Von Open Government zum offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln, ESRI Unternehmergespräche, Schloss Fuschl am Fuschlsee 13.01.2014.

  • Vom Internet über das Web 2.0 zum Web 3.0 Anregungen zum Internet der Systeme, Internet der Menschen, Internet der Dinge, Internet der Dienste, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 28.01.2014.

  • Akteure des E-Government in Deutschland 2014, Seminar Electronic Government, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 28.01.2014.

  • Open Government - Offenes Regierungs- & Verwaltungshandeln, Seminar Electronic Government, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.02.2014.

  • Gedanken zur Zukunft des Einzelhandels - Anregungen zum Handel im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 11.02.2014.

  • Justizinformatik Anregungen zum Aufbau einer angewandten Informatik im Justizwesen, Seminar Electronic Government, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 11.02.2014.

  • Gedanken zur Zukunft der Hardware-, Software und Telekommunikations-Industrie Anregungen zum Kerngeschäft der IKT-Branche im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 18.02.2014.

  • Gedanken zur digitalen Zukunft von Polizei und Sicherheitsbehörden Anregungen zur Polizeiarbeit im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Government, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 18.02.2014.

  • Web 2.0 in bayerischen Kommunen - Ergebnisse einer Studie 2012/13 mit Bestandsaufnahme, Anwendungsszenarien und einem Handlungsrahmen, 17. Internationales Rechtsinformatik Symposion, Universität Salzburg, Salzburg, 22.02.2014.

  • Impulsvortrag zu Open Government Data & H2020-OGD-DACHLI-Verbundvorhaben, Workshop zu einem EU Horizont 2020-Verbundvorhaben, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 24.02.2014.

  • NSA-Abhorchaffäre und ihre Folgen Anregungen zur Kommunikation im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 25.02.2014.

  • Öffnung von Verkehr, Transport, eMobility und deren Folgen Anregungen zum Verkehr- und Transportwesen im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.03.2014.

  • Analyse von Wahlprogrammen mit dem Open Government Index zur Bundestagswahl 2013, Fachtagung Verwaltungsinformatik und Fachtagungsrechtsinformatik (FTVI & FTRI 2014), Gesellschaft für Informatik, Berlin 20.03.2013.

  • Zentrale Werte der Digitalen Gesellschaft - Impulse zur offenen Gesellschaft aus dem Blickwinkel der Verwaltungsinformatik, 9. Internationales For..Net Symposium „Werte im Netz“, Universität Passau, Passau 04.04.2014.

  • Offene gesellschaftliche Innovation, One Stop Europe 2014 – Offene gesellschaftliche Innovation – Wie Bürger wertvolle Beiträge in Politik und Verwaltung einbringen können, Hochschulkolleg E-Government und Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung, Stuttgart 15.05.2014.

  • Harnessing the Potential of IT-enabled Collaboration - A Classification for Open Government Collaboration, Conference for E-Democracy and Open Government (CeDEM14), Krems (Österreich) 21.05.2014.

  • Von Open Government zum offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln, MFG Akademie der MFG Innovationsagentur für IT und Medien, Innovationsworkshop „Open Government, Open Data und Web 2.0 in der öffentlichen Verwaltung“, Stuttgart 02.06.2014.

  • Open Government und das offene Regierungs- und Verwaltungshandeln, „Re-Create-Workshop“, MFG Innovationsagentur für IT und Medien, Konstanz 05.06.2014.

  • Open Government in Germany - Acting Openly in State and Administration, Taiwan Summer School 2014 - Senior Civil Service Seminar, Academy of Advanced Studies at the University of Konstanz, Konstanz 05.08.2014.

  • Herzlichen Willkommen zum OGD-DACHLI-Workshop, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 06.08.2014

  • Open Societal Innovation, OpenSym '14 – The conference and community for open collaboration researchers and practitioners worldwide, Berlin 29.08.2014.

  • Gedanken zur Zukunft der Zeitungshäuser - Anregungen zum Zeitungsgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 16.09.2014.

  • Impulse zur Öffnung von öffentlichen Finanzen und Budgetdaten im Rahmen einer nationalen Open Data Infrastruktur, Open Finance Workshop auf der Opendata.ch-Konferenz 2014, Zürich 18.09.2014. (Online).

  • Von Web 2.0, sozialen Netzen und Open Data zu Open Government, Seminar der Johann Joachim Becher-Gesellschaft zu Speyer e.V.: Wohin steuert die Digitale Gesellschaft?, Speyer 19.09.2014. Video1 und Video2).

  • Gedanken zur Zukunft des Radios - Anregungen zum Hörfunkgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 23.09.2014.

  • Gedanken zur Zukunft des Fernsehens - Anregungen zum Fernsehgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 30.09.2014.

  • Gedanken zur Zukunft der Filme und Kinos - Anregungen zum Filmgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 07.10.2014.

  • Gedanken zur Zukunft der Musik und Musiktheater - Anregungen zum Musikgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 14.10.2014.

  • Web 2.0 in bayerischen Kommunen Ergebnisse einer Studie 2012/13 mit Bestandsaufnahme, Anwendungsszenarien und einem Handlungsrahmen - Vorstellung des Abschlussberichts, Open Government Tage 2014 der Landeshauptstadt München, München 31.10.2014. (Online).

  • Gedanken zur Zukunft von Kunst und Kultur, Kulturdaten und offener Kulturpolitik - Anregungen zum Kunst- und Kulturgeschäft im digitalen Zeitalter, Seminar Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Fragen der Medieninformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.11.2014.

  • Open Government Data - Inspirierende Innovationsquelle für die Bodensee-Region, Abschlussveranstaltung „Offene gesellschaftliche Innovation, Universität Liechtenstein, Vaduz 27.11.2014. Online).

  • Potenziale der E-Rechnung im Beschaffungswesen - Rechnungslagen von der Wiege bis zur Bahre, in: Digitalisierung von ganzheitlichen Beschaffungs- und Rechnungsprozessen, Messeforum auf dem Modernen Staat, Berlin 02.12.2014.

  • Werkstattbericht zu Verwaltung 4.0, SMART Cities: Städte und Bürger intelligent vernetzen, Kongress Moderner Staat, Berlin 03.12.2014. (Online).

  • Impulse zur Öffnung von öffentlichen Finanzen und Haushaltsdaten im Rahmen einer nationalen Open Data Infrastruktur, Kongress Moderner Staat, Berlin 03.12.2014. (Online).

  • Impulse zur Öffnung von öffentlichen Finanzen und Haushaltsbeteiligung, Open Finance & Participatory Budget Workshop 2015, Universität Bern, 21.01.2015. (Online).

  • Vom Internet über Web 2.0 und Web 3.0 bis zum Web 4.0 - Anregungen zum Internet der Systeme, Internet der Menschen, Internet der Daten, Internet der Dinge und Internet der Dienste, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 03.02.2015.

  • Werkstattbericht zu Verwaltung 4.0, Research Day, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.02.2015.

  • TosiT - The Open Societal Innovation Toolbox, Research Day, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.02.2015.

  • Gedanken zur Zukunft der Hardware-, Software und Telekommunikations-Industrie Anregungen zum Kerngeschäft der IKT-Branche im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 17.02.2015.

  • Zukunft des Verkehrs- und Transportwesens im digitalen Zeitalter - Gedanken zur Öffnung von Verkehr, Transport, eMobility und deren Folgen, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 24.02.2015.

  • Verwaltung 4.0 - Werkstattbericht, 21. Berliner Anwenderforum E-Government INFORA GmbH/Bundespresseamt, Berlin 25.02.2015.

  • Erste Skizze zur Verwaltung 4.0: Neuartige Formen der Kooperation in der öffentlichen Verwaltung durch intelligente Objekte und cyberphysische Systeme, 18. Internationales Rechtsinformatik Symposion Universität Salzburg, Salzburg 26.02.2015.

  • TosiT - Werkzeugkasten für offene Gesellschaftliche Innovation zur Kooperation zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft, 18. Internationales Rechtsinformatik Symposion Universität Salzburg, Salzburg 26.02.2015.

  • Kurzdarstellung der TosiT - Werkzeugkasten für offene Gesellschaftliche Innovation, Best Paper Award der IRIS 2015, 18. Internationales Rechtsinformatik Symposion Universität Salzburg, Salzburg 26.02.2015.

  • Gedanken zur Zukunft des Einzelhandels Anregungen zum Handel im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 03.03.2015.

  • Potentiale der E-Rechnung im Beschaffungswesen, Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme, ELAN FORUM, Berlin 12.03.2015.

  • Black Out ?! – Zukunft für Energie im digitalen Zeitalter Anregungen zum Umgang mit Elektrizität im digitalen Zeitalter, Seminar Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 24.03.2015.

  • Digitalisierung der Kommunalverwaltung - Veränderungen und Perspektiven durch IT - Politische, gesellschaftliche, ökonomische und administrative Dimensionen, Internationaler Städtebund Bodensee, Bregenz 07.05.2015.

  • Offene gesellschaftliche Innovation - Verbesserte Transparenz mit der TosiT.org, Brownbag Lecture von CC INNO, Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme, Berlin 08.05.2015.

  • Offene gesellschaftliche Innovation in der Bodensee-Region - Mehr Transparenz mit der TosiT, 6. Bodensee BarCamp Konstanz 13.06.2015.

  • Bürgerwiki Bodensee des Stadtwiki Friedrichshafen e.V., 6. Bodensee BarCamp Konstanz 13.06.2015.

  • „Verwaltung 4.0“ - Work in Progress: Smart Government, Maynooth University, Maynooth (Irland) 16.06.2015.

  • Smart Government in Germany: Work in Progress: „Verwaltung 4.0“, Galway-Mayo Institute of Technology, Galway (Irland) 16.06.2015.

  • Mehr Innovationsimpulse für Staat und Verwaltung durch die TosiT.org - Open Government Data kann offene gesellschaftliche Innovation beflügeln, 4. OGD DACHLI Konferenz, Wien 24.06.2015.

  • Streifzug durch einige Forschungsschwerpunkte vom The Open Government Institute, Codecats.de, Friedrichshafen 30.06.2015.

  • Offene gesellschaftliche Innovation dank Open Data - Wie Open Government Data offene gesellschaftliche Innovation beflügeln kann, Konferenz Opendata.ch/2015, Bern 01.07.2015.

  • Verwaltung 4.0 im Internet der Dinge und im Internet der Dienste, Werkstattbericht für den Mittagskreis Gesprächsforum Staat, Gesellschaft, Wirtschaft seit 1968 Hotel Bayerischer Hof, München 09.07.2015.

  • Instrument Categories for Open Societal Innovation, IFIP EGOV 2015 & IFIP EPART 2015, University of Macedonia, Thessaloniki 02.09.2015.

  • Smart Government - Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, Open Government Tage der Landeshauptstadt München, Werkstattbericht, München 10.09.2015. (Online), Video).

  • Akteure des E-Government in Deutschland 2015, PAIR-Masterseminar Verwaltungsinformatik, Friedrichshafen 15.09.2015.

  • Zukunft der Zeitungshäuser und der Verlagshäuser im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 15.09.2015.

  • Drei Impulse - Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln; Web 2.0 und Social Media in Kommunen - Einsatz für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Offene gesellschaftliche Innovation, Workshop des Internationalen Städtebund Bodensee „Social Media in Kommunen der Bodenseeregion“, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 18.09.2015. (Online).

  • Zukunft des Radios im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 22.09.2015.

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm - Workshop „Gesundheit, Demografie und Alter“, Haus der Begegnung, Stadt Ulm, Ulm 28.09.2015. (Online).

  • Zukunft der Fernsehsender im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 29.09.2015.

  • Von Open Government zum offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln, PAIR-Masterseminar Verwaltungsinformatik, Friedrichshafen 29.09.2015.

  • Open Innovation: Wege zu mehr Innovationskraft – auch mit knappen Ressourcen, Führungskräfteforum Innovatives Management, Lübeck 01.10.2015.

  • Von Open Government zum offenen Regierungs- und Verwaltungshandeln, Workshop Transparenz und Bürgerbeteiligung – Open Government, Rat der Gemeinden und Regionen Europas – Deutsche Sektion, Ettlingen 05.10.2015.

  • Zukunft der Filmproduzenten im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse zum Film- und Kinogeschäft , PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 06.10.2015.

  • Smart Government - Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, PAIR-Masterseminar Verwaltungsinformatik, Friedrichshafen 06.10.2015.

  • Offene gesellschaftliche Innovation und The Open Societal Innovation Toolbox - Mehr Innovationsimpulse für Staat und Verwaltung, 4. Jahrestreffen des Forschungsnetzwerks Liquid Democracy, Berlin 09.10.2015.

  • Zukunft der Musikwirtschaft im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse zum Musikgeschäft, Studios, Musikern und Konzerten, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 13.10.2015.

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm - Workshop „Mobilität, Energie und Vernetzung“, Stadthaus, Stadt Ulm, Ulm 14.10.2015. (Online).

  • Zukunft der bildenden Kunst im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse zum Kunst- und Kulturgeschäft, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 27.10.2015.

  • Zukunft der darstellenden Kunst im digitalen Zeitalter - Anregungen und Impulse zum Markt der darstellenden Künste, PAIR-Masterseminar Medieninformatik, Friedrichshafen 28.10.2015.

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm - Workshop „Wirtschaft, Arbeit und Beschäftigung“, Stadthaus, Stadt Ulm, Ulm 11.11.2015. (Online).

  • Smart Government - Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, Smart Government Symposium 2015, Friedrichshafen 13.11.2015.

  • Potentiale von Open Government - Gedanken zur Zukunft der Information, 28. Bremer Universitäts-Gespräche: Die Zukunft von Medien, Kommunikation und Information, Universität Bremen und Alfred-Ritter-Gesellschaft, Bremen 20.11.2015.

  • Offene Gesellschaftliche Innovation - Wie offen sind wir für offene digitale Innovation wirklich? Open!2015 - Konferenz für digitale Innovation Stuttgart, 02.12.2015. (Video).

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm, Workshop „Bildung, Forschung und Technologie“, Stadt Ulm und Hochschule Ulm, Ulm 03.12.2015. (Online).

  • Open Societal Innovation, The Open Societal Innovation Toolbox and Results from the Bodensee Region, ZU/IBH/DCU-Workshop “Open Societal Innovation for Smart Cities”, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.12.2015.

  • T-City Friedrichshafen, ZU/IBH/DCU-Workshop “Open Societal Innovation for Smart Cities”, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 04.12.2015.

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm, Workshop „Gesellschaft, Verwaltung & Politik“, Club Orange der vhs ulm, Stadt Ulm, Ulm 18.01.2016. (Online, Video [49:35‘ – 1:22:40]).

  • Impulse zur Zukunftsstadt Ulm, Workshop „Freizeit, Kultur und Soziales“, Haus der Begegnung, Stadt Ulm, Ulm 28.01.2016. (Video1 und Video2).

  • Impulse der Ulmer zur Zukunftsstadt Ulm, Abschlussveranstaltung zur Zukunftsstadt Ulm, Stadthaus, Stadt Ulm, Ulm 24.02.2016. (Video [12:13‘ – 44:25‘]).

  • Smart Government – Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, 19. Internationales Rechtsinformatik Symposion, Universität Salzburg, Salzburg 26.02.2016.

  • Netzwerke, 19. Internationales Rechtsinformatik Symposion, Universität Salzburg, Salzburg 27.02.2016.

  • Smart Government – Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, 5. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer 07.04.2016.

  • Smart Government - Wie stellen wir uns ein intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln vor?, Barcamp Bodensee, Technische Hochschule Konstanz, Konstanz 16.04.2016.

  • Smart Government - Von der intelligenten Vernetzung zum Leitbild „Verwaltung 4.0“ und zum intelligent vernetzten Verwaltungshandeln, Kongress Neue Verwaltung 2016, dbb Akademie, Bonn 28.04.2016. (Online).

  • Smart Government - Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln, 19. Kongress „Effizienter Staat“: Next Stop: Smart Government, dbb forum, Berlin 10.05.2016. (Online).

  • Erster Smart Government DACHLI-Austausch, Smart Government DACHLI Arbeitsgruppe, Fraunhofer-Institut FOKUS, Berlin 12.05.2016.

  • Smart Government - The Potential of Intelligent Networking in Government and Public Administration, 10th CeDEM 2016, Krems (Österreich) 18.05.2016. (Online).

  • Smart Government - The Potential of Intelligent Networking in Government and Public Administration, National Institute for Research and Development in Informatics, Bukarest Rumänien, 25.05.2016.

  • Smart Government (Verwaltung 4.0) - Erste Impulse für Baden-Württemberg zu einem intelligent vernetzten Regierungs- und Verwaltungshandeln, AK-IT Klausurtagung, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Rastatt, 23.06.2016.

  • Kommunen und das Internet der Dinge - Intelligent vernetzte Infrastrukturen für Gemeinden, Städte und Landkreise, Telent Workshop „Kommune der Zukunft “, Telent GmbH, Ludwigsburg, 28.06.2016.

  • Smart Government - Von der intelligenten Vernetzung zum Leitbild „Verwaltung 4.0“ und zum intelligent vernetzten Verwaltungshandeln, Smart Government Workshop mit der Uni St. Gallen, Zeppelin Universität, Friedrichshafen, 06.07.2016.

  • Streifzug durch einige Forschungsschwerpunkte vom The Open Government Institute, Code Cats Friedrichshafen, 07.07.2016.

 

Podiumsdiskussionen

 

Lehraufträge / University Courses

  • Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft A 514 - E-Government - Regieren und Verwalten im Informationszeitalter, DHV Speyer, 3 SWS, Wintersemester 2000/01. Beiträge und Präsentationen zu Electronic Government in Deutschland, Europa, Nordamerika, Südostasien und Australien. (Verweise).

  • Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft A 516 - E-Government - Regieren und Verwalten im Informationszeitalter, DHV Speyer, 3 SWS, Sommersemester 2001. Beiträge und Präsentationen zu Electronic Government in Deutschland, Europa, Nordamerika, Südostasien und Australien. (Verweise).

  • Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft A 513 - E-Government - Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, DHV Speyer, 3 SWS, Wintersemester 2001/02. Portale, Lebenslagen und neue Front-Office-Konzepte. (Verweise).

  • Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft A 533 - E-Government - Hochleistungsportale für die öffentliche Verwaltung, DHV Speyer, 3 SWS, Wintersemester 2003/04. Portale, Hochleistungsportal und Electronic Government. (Verweise).

  • Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft A 523 - E-Business und E-Government - Wirtschaft und Verwaltung im Informationszeitalter, DHV Speyer, 3 SWS, Sommersemester 2004. (Verweise).

  • Colloquium C 208 - Bürgertelefon 115: Aufbau einer einheitlichen Rufnummer zur öffentlichen Verwaltung, DHV Speyer, 3 SWS, Wintersemester 2007/08. (Verweise).

  • Seminar S 206 - Verwaltungsmodernisierung mit einheitlichen Ansprechpartnern - Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, DHV Speyer, 3 SWS, Sommersemester 2008. (Verweise).

  • LV CCM.1121 - T-City Friedrichshafen, Zeppelin University Friedrichshafen, Teil des Moduls CCM.112 Mediensysteme, Medienpolitik und Medienökonomie, 4 SWS, Spring Term 2009.

  • LV PMG.10201 - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1020 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Fall Term 2009.

  • LV PMG.2122 - Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie, Teil des Moduls PMG.212 Regionale Standort- und Innovationspolitik, 4 SWS, Fall Term 2009.

  • T-City Friedrichshafen, Kolloquium, Zeppelin University Friedrichshafen, 2 SWS, Fall Term 2009.

  • LV PMG.123091 - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.1020 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Spring Term 2010.

  • LV PMG.243132 – Electronic Government, Teil des Moduls PMG.3017 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Spring Term 2010

  • LV PMG 123092 - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Fall Term 2010.

  • LV PMG 243122 - Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Fall Term 2010

  • T-City Friedrichshafen, Kolloquium, Zeppelin University Friedrichshafen, 2 SWS, Fall Term 2010.

  • LV PMG.123091 - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Spring Term 2011.

  • LV PMG.243121 - Electronic Government, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 4 SWS, Spring Term 2011.

  • Smart Life: Vernetztes Leben und Regieren im Zukunftsstaat, Kolloquium, Zeppelin University Friedrichshafen, 2 SWS, Spring Term 2011.

  • Öffnung von Staat und Verwaltung - Impulse mit vielen Beispielen rund um Open Government, Open Innovation, Open Data, Stuttgart 21, den Fall Guttenberg und die Akteure, Lehrmodul für das Steinbeis-Transferinstitut Public Management Stuttgart, sechsstündig, 07.07.2011.

  • LV PMG 123092 - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2011.

  • LV PMG 243122 - Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungsinformatik, Zeppelin University Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2011.

  • LV PMG.123091 - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungs-informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2012.

  • LV PMG.243121 - Electronic Government, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2012.

  • Summer Academy des Studiengangs Executive Master Digital Pioneering der Zeppelin Universität zu Gast an der Cambridge University (UK) und in London: Connected Cities, T-City Friedrichshafen, OpenReach, Future Agenda 2020, Open Government, Linked Open Data, Open Knowledge Foundation, Open Budget 2.0, Transparency Group in the UK Cabinet Office, TechCity UK, Connected Environment, Smart Metering & Smart Grids, Smart & Independent Living, Cambridgeshire Council, Connected Health, Patients Know Best, Connected Mobility, Geovation Challenges, 40 Stunden, Summer Term 2012.

  • LV PMG 123092 - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2012.

  • LV PMG 243122 - Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungs-informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2012.

  • LV PMG 243142 - Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Trends der Medieninformatik, Teil des Moduls PMG.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2012.

  • LV PMG 123092 - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2013.

  • LV PMG 243122 - Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungs-informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2013.

  • LV PMG 243142 - Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Trends der Medieninformatik, Teil des Moduls PMG.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2013.

  • LV PAIR.123191 - E-Government & Open Government - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PAIR.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2014.

  • LV PPM.243121 - Electronic Government, Teil des Moduls PPM.24312 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2014.

  • LV PPM 243141 - Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PPM.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2014.

  • LV PAIR 123192 - Information Systems & E-Business - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PMG.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2014.

  • LV PPM 243122 - Aktuelle Trends der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PMG.24312 Verwaltungs-informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2014.

  • LV PPM 243142 - Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Trends der Medieninformatik, Teil des Moduls PMG.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2014.

  • LV PAIR.100092 – Öffentliche Verwaltung, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2015.

  • LV PAIR.123191 - E-Government & Open Government - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PAIR.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2015.

  • LV PAIR 243141 - Electronic Business und die neue offene Wirtschaft: Aktuelle Fragen der Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PAIR.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2015.

  • LV PAIR 123192 - Information Systems & E-Business - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PAIR.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2015.

  • LV PAIR 243121 - Electronic Government, Teil des Moduls PAIR.24312 Verwaltungs¬informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2015.

  • LV PAIR 243142 - Soziale Medien und die neue Medienlandschaft - Aktuelle Trends der Medieninformatik, Teil des Moduls PAIR.24314 Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2015.

  • LV PAIR.100092 – Öffentliche Verwaltung, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2016.

  • LV PAIR.123191 - E-Government & Open Government - Einführung in die Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PAIR.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2016.

  • LV PAIR 243121 - Electronic Government, Teil des Moduls PAIR.24312 Verwaltungs¬informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Spring Term 2016.

  • LV PAIR 123192 - Information Systems & E-Business - Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Teil des Moduls PAIR.1230 Verwaltungsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2016.

  • LV PAIR 243122 – Aktuelle Fragen der Verwaltungsinformatik, Teil des Moduls PAIR.24312 Verwaltungs-informatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2016.

  • LV PAIR 233012 – Einführung in die öffentliche Verwaltung, Zeppelin Universität Friedrichshafen, 3 SWS, Fall Term 2016.

 

Sonstiges / Other

  • Investitionsplan zum Einrichtungsverzeichnis, Anregungen und Entscheidungsgrundlagen für eine strategische Ausrichtung, Bundesstelle für Informationstechnik, Bundesverwaltungsamt, Köln 2005 und 2006.

  • Investitionsplan zu einem Leistungskatalog der öffentlichen Verwaltung in Deutschland, Anregungen und Entscheidungsgrundlagen für eine strategische Ausrichtung, Bundesstelle für Informationstechnik, Bundesverwaltungsamt, Köln 2006.

  • zusammen mit Birgit Frieler-Woll und Michaela Dorow: Investitionsplan zu einer Deutschen Textsammlung zu Lebenslagen, Geschäftslagen und Verwaltungslagen auf Basis des Stammtext- und Ergänzungsmodells, Anregungen und Entscheidungsgrundlagen für eine strategische Ausrichtung, Bundesstelle für Informationstechnik, Bundesverwaltungsamt, Köln 2006.

  • Das „Stammtext-und-Ergänzungs-Modell“ - Überlegungen zu einem Redaktionskonzept für Verwaltungstexte, in: Rudolf Fisch (Hrsg.): „Der Ton macht die Musik“ – Chancen und Risiken bürgernaher Verwaltungssprache, Reader zur Veranstaltung an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer 2006, S. 43 - 50.

  • Anforderungen an eine Koordinierende Stelle für das Deutsche Verwaltungsdiensteverzeichnis (DVDV) aus Sicht der Bundesstelle für Informationstechnik, Bundesstelle für Informationstechnik, Bundesverwaltungsamt, Köln 2006.

  • Britta Jahn über Jörn von Lucke und das Stammtext- und Ergänzungsmodell: Überlegungen zu einem künftigen Verbund öffentlicher Informationsportale, in: Cosinex-Newsletter, April 2006, cosinex GmbH, Witten 2006, S. 13 - 14. Online: http://www.cosinex.de/cms/dateien/Newsletter2006-04.pdf.

  • zusammen mit Astrid Stein und Cornelia Crome: Tor zur Behördenwelt, in: move – moderne verwaltung, Heft 2, 4. Jahrgang, K21 Media AG, Esslingen 2006, S. 24 - 25.

  • zusammen mit Matthias Büning: Das Deutsche Verwaltungsdiensteverzeichnis (DVDV), in: E-Government - Newsletter Ausgabe 04/2006, Informationsbüro d-NRW, Ausgabe 04, Bochum 2006, S. 3 - 4. Online: http://www.egov-europe.de/info/nl4_2006.pdf.

  • 44 Possibilities For The Rearrangement Of Existing Registers: From Local Registers To A Joint European Register Federation, in: International Research Society for Public Management (IRSPM): The Eleventh Annual Conference of the IRSPM, Open Track Proceedings, Potsdam 2007, S. 119 - 120.

  • Buchbesprechung zu: Tino Schuppan: Strukturwandel der Verwaltung mit E-Government – Eine Untersuchung am Beispiel von Kreis und Gemeinde, zugleich Dissertation an der Universität Potsdam, Schriftenreihe E-Government und die Erneuerung des öffentlichen Sektors, Band 7, edition sigma, Berlin 2007, in: Die Öffentliche Verwaltung - Zeitschrift für öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft, 60. Jahrgang, Heft 8, Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2007, S. 351 - 352.

  • zusammen mit Jan Hendrik Ziesing: Hochleistungsportale für den öffentlichen Sektor - Aufbau eines Clusters zur Forschung und Entwicklung, Skizze für das Fraunhofer Attract Programm, Berlin 2007. (erfolgreicher Antrag: 2,33 Millionen EUR für 2007-2011)

  • Elektronische Dokumentensafes für Bürger und Unternehmen, in: Cosinex-Newsletter, Mai 2007, cosinex GmbH, Bochum 2007, S. 7 - 9. Online: http://www.cosinex.de/assets/files/Newsletter2007-05.pdf.

  • mit Radu Popescu-Zeletin und Jan Hendrik Ziesing: HPP – Solutions for the Public Sector - Aufbau einer Arbeitsgruppe zur Forschung und Entwicklung, erfolgreicher Projektantrag für das Fraunhofer Attract Programm, Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme, Berlin 2007.
  • zusammen mit Anne Rudolph: Überlegungen zum Bürgertelefon D115 aus wissenschaftlicher Sicht, Interview von AMT24 e.V., Berlin 2007. Online: http://www.amt24.de/PM/portal/de/nachgefragt/fraunhofer_fokus/20071024083341/index.html.
  • Überlegungen zu Hochleistungsportalen für die Finanz- und Steuerverwaltung - Zugang zu Informationen und Verwaltungsleistungen mit dem Service 115, in: Bundesministerium der Finanzen – Bundesfinanz­akademie (Hrsg.): Entwicklungschancen in der Steuerverwaltung - Forum BFA – Spezialveranstaltung 2007, Berlin 2007, S. 75 - 88.
  • zusammen mit Anne Goergen: Eine Frage der Sicherheit, in: 360° - Fachmagazin für das Management im öffentlichen Sektor, Ausgabe 9, Deutsche Post AG (Hrsg.), Bonn 2007, S. 10 - 13. Online: http://www.deutschepost.de//mlm.html/dpag/images/0-9/360_grad.Par.0009.File.pdf/360Grad_9_Herausforderung%20Europa_2007.pdf.
  • zusammen mit Helmut Krcmar und Petra Wolf: Vorwort: eGovernment - von Kundenausrichtung, Prozessorientierung bis zu Hochleistungsportalen und IT-Infrastruktur als Herausforderung an die öffentliche Verwaltung, in: Bichler, Martin; Hess, Thomas; Krcmar, Helmut; Lechner, Ulrike; Matthes, Florian; Picot, Arnold; Speitkamp, Benjamin und Wolf, Petra: Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008, GITO-Verlag, Berlin 2008, S. 315 - 316. ISBN 978-3-940019-34-9. Online: http://ibis.in.tum.de/mkwi08/06_eGovernment/00_TK_eGovernment_Vorwort.pdf.

  • zusammen mit Jan Ziesing: Premium 115 – Skizze einer technischen Architektur für verwaltungsebenenübergreifende Portale zur öffentlichen Verwaltung, in: Bichler, Martin; Hess, Thomas; Krcmar, Helmut; Lechner, Ulrike; Matthes, Florian; Picot, Arnold; Speitkamp, Benjamin und Wolf, Petra: Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008, GITO-Verlag, Berlin 2008, S. 389 - 401. Online: http://ibis.in.tum.de/mkwi08/06_eGovernment/07_von_Lucke.pdf. (erfolgreicher Call-for-Paper)

  • Begriffsdefinitionen zu Portalen im Kontext EU-DLR/EA, Überlegungen #1 zur DOL-DLR-Blaupause, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und ISPRAT, Berlin 2008. Online: http://www.fokus.fraunhofer.de/elan/ELAN-docs/FOKUSDefinitionenPortaleV1.pdf.

  • Anmerkungen zum Fallmanagement im Kontext EU-DLR/EA, Überlegungen #2 zur DOL-DLR-Blaupause, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und ISPRAT, Berlin 2008. Online: http://www.fokus.fraunhofer.de/elan/ELAN-docs/FOKUSFallmanagementV1.pdf.

  • Begriffsdefinitionen zu Zuständigkeitsfindern im Kontext EU-DLR/EA, Überlegungen #3 zur DOL-DLR-Blaupause, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und ISPRAT, Berlin 2008. Online: http://www.fokus.fraunhofer.de/elan/ELAN-docs/FOKUSDefinitionenZustaendigkeitenV1.pdf.

  • Drei Jahre 360° - Von Außen betrachtet, in: 360° - Fachmagazin für das Management im öffentlichen Sektor, Ausgabe 12, Deutsche Post AG (Hrsg.), Bonn 2008, S. 7.

  • zusammen mit Ulrich Bode: SOA und EU-Dienstleistungsrichtlinie in der öffentlichen Verwaltung, in: Heinz-Gerd Hegerich, Axel Lehmann, Hans Jürgen Ohlbach und Christian Scheideler (Hrsg.): Informatik 2008 – Beherrschbare Systeme – dank Informatik, Beiträge der 38. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) vom 8.- 13. September 2008 in München, Band 1, GI Editions – Lecture Notes in Informatics, Gesellschaft für Informatik, Bonn 2008, S. 79 - 80. ISBN: 978-3-88579-227-7. ISSN: 1617-5468.

  • EU-Dienstleistungsrichtlinie - Ergebnisse des DLR White Papers 2.0, in: Robert Tolksdorf und Johann-Christoph Freytag (Hrsg.): Xinnovations 2008 in Berlin - Tagungsband, Freie Universität Berlin und Humboldt Universität zu Berlin, Berlin 2008, S. 179. ISBN: 978-3-00-025825-1.

  • zusammen mit Eckhard Piennak: Forschen für die Städte der Zukunft, Interview für die Deutsche Telekom AG, T-City, Bonn 2009. (Online)

  • zusammen mit Eckhard Piennak:, Research for the cities of the future, Interview for the Deutsche Telekom AG, T-City, Bonn 2009. (Online)

  • zusammen mit Eckhard Piennak: Institut der Zeppelin Universität erforscht T-City, T-City, Bonn 2009. (Online)

  • zusammen mit Eckhard Piennak: Zeppelin University Institute researches T-City, T-City, Bonn 2009. (Online)

  • Ralf Schäfer über Jörn von Lucke: Die Vernetzung beginnt am See, Schwäbische Zeitung vom 28.04.2009, Friedrichshafen 2009.

  • Rainer Böhme über Jörn von Lucke: Zeppelin Universität und Fraunhofer-Institut FOKUS schließen Kooperationsvertrag, Pressebericht, Zeppelin-Universität, Friedrichshafen 29.04.2009.

  • Hannes Dienel über Jörn von Lucke: Fraunhofer-Institut mit im Boot – Professor von Lucke hält seine Antrittsvorlesung im Foyer der Zeppelin-Universität, Südkurier vom 30.04.2009, Friedrichshafen 2009.

  • Johanna Jung über Jörn von Lucke: Antrittsvorlesung an der Zeppelin University, T-City, Bonn 2009. (Online)

  • zusammen mit Marco Junk: "Mit einheitlichen Ansprechstellen mehr Schwung für die eVergabe" - Interview mit Prof. Dr. Jörn von Lucke, Direktor des Deutsche Telekom Institute for Connected Cities (TICC), Vergabeblog, Berlin 2009. (Online)

  • zusammen mit Johannes Klostermeier: EU-Dienstleistungsrichtlinie – Pizzabäcker sollen Pizza backen, in: CIO.de, IDG Business Verlag GmbH, München 2009. (Online)

  • zusammen mit Britta Bauchhenß und André Pradtke: „Wikis als organisationales Gedächtnis“ – Interview mit André Pradtke und Jörn von Lucke, in: Cosinex-Newsletter, Dezember 2009, cosinex GmbH, Bochum 2009, S. 8 - 10. (Online)

  • Lernen und Forschen in der T-City, in: Zeppelin University (Hrsg.): Tätigkeits- und Forschungsbericht 2007 - 2009, Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 2009, S. 81 - 82.

  • Der Staat als moderner Dienstleister, in: Zeppelin University (Hrsg.): Tätigkeits- und Forschungsbericht 2007 - 2009, Zeppelin University gGmbH, Friedrichshafen 2009, S. 89 - 90.

  • zusammen mit Jens Klessmann: Anregungen zum Web 2.0-Einsatz des Fachausschuss Verwaltungsinformatik in der eigenen Arbeit, Gesellschaft für Informatik – Arbeitsgruppe Hochleistungsportale und Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme, Berlin 2009.

  • Meine persönlichen Erfahrungen mit DE-Mail im Pilotversuch in Friedrichshafen … Von einem, der auszog, um DE-Mail zu erlernen …, Jörn von Lucke, Friedrichshafen 2010.

  • Transparency 2.0 – Transparency with E-Government, 14th IRSPM Conference: The Crisis – Challenges for Public Management, International Research Society for Public Management (IRSPM 2010), Conference Program, Bern 2010, S. 210. (erfolgreicher Call for Paper). (Online)

  • Open Blog- das Blog ist eröffnet, in: government2020.de – Das Staatsmodernisierungsblog des Behörden Spiegel, Beitrag #1, ProPress Verlagsgesellschaft, Bonn. (Online)

  • Finanzhilfen für Griechenland – Wohin verschwindet unser Geld?, in: government2020.de – Das Staatsmodernisierungsblog des Behörden Spiegel, Beitrag #2, ProPress Verlagsgesellschaft, Bonn. (Online)

  • zusammen mit Felix Heidenreich: Dr. Jörn von Lucke im Interview - Der Fellow der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung Dr. Jörn von Lucke im Interview, Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) an der Universität Stuttgart, Stuttgart 2010. (Online)

  • zusammen mit Petra Mostbacher-Dix: Transparenz in der Verwaltung - „Führungskräfte und Politiker müssen diese Öffnung wollen“, in: Staatsanzeiger – Wochenzeitung für Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg, Nr. 30, Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Stuttgart 2010, S. 6. ISSN: 1860-3017.

  • Grants for Greece - Where does our money flow?, Englische Übersetzung des Beitrags im Blog Government2020.de, PEP-NET, Hamburg 2010. (Online)

  • zusammen mit Jens Klessmann und Louay Bassbouss: Government Mashups, in: Behörden Spiegel, Nr. VIII, 27. Woche, 26. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2010, S. 35.

  • Welche Konsequenzen werden aus der Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie gezogen?, in: government2020.de – Das Staatsmodernisierungsblog des Behörden Spiegel, Beitrag #3, ProPress Verlagsgesellschaft, Bonn. (Online)

  • zusammen mit Jens Klessmann und Louay Bassbouss: GovernmentMashups, in: Behörden Spiegel Online, Press Verlag, Bonn 2010, S. 3. ISSN 1867-1993. (Online)

  • Konsequenzen aus Stuttgart 21 für eine weitere Öffnung von Staat und Verwaltung, in: government2020.de – Das Staatsmodernisierungsblog des Behörden Spiegel, Beitrag #6, ProPress Verlagsgesellschaft, Bonn. (Online)

  • Jörn Fieseler über Jörn von Lucke: Kultureller Wandel der Verwaltung – Open-Government erfordert neue Kompetenzen, in: Behörden Spiegel, Nummer XI, 26. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2010, S. 58. ISSN 1437-9337.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Open Data und Open Government - Ein neuer Umgangston zwischen Bürgern und Verwaltung, in: eGovernment Computing, Heft 11, 10. Jahrgang, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2010. ISSN 1860-2584. (Online)

  • Carsten Köppl über Jörn von Lucke: Open Data Government - Neue Potenziale durch freie Verwaltungsdaten, in: Behörden Spiegel, Nummer XII, 26. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2010, S. 30. ISSN 1437-9337.

  • Alexander Schaeff über Jörn von Lucke: Open-Data-Gutachten - Die Daten sind frei, in: Kommune21.de, K21 Media AG, Esslingen 2010. (Online)

  • Rainer Thiem über Jörn von Lucke: Open Data, Hoccer und Semantische Technologien für Wissensarbeiter, die Themen der Preisträger 2010, in: Berliner Informationen zu Wirtschaft, Arbeit, Frauen und Stadt, Nr. 165, Berlin 08.12.2010, S. 8 - 9. (Online).

  • Hans Dieter Zimmermann über Jörn von Lucke: Open Government – Aktivitäten und Publikationen, in: FHS eSociety Blog - Weblog des interdisziplinären Forschungsbereichs eSociety der FHS St. Gallen, St. Gallen 2010. (Online).

  • Lorenz Matzat über Jörn von Lucke: Lesestoff zu OpenData, in: Open Data Blog - Offene Daten – offene Gesellschaft, Zeit Online, Hamburg 2010. (Online).

  • Julia Herpel über Jörn von Lucke: „Open Data“ auf dem Vormarsch - Neue Potentiale durch frei verfügbare Verwaltungsdaten, T-City Friedrichshafen, Friedrichshafen 2010. (Online).

  • Marianne Wulff über Jörn von Lucke: Alle reden von Open Government, aber gehen Politik und Verwaltung auch hin?, in: innovative Verwaltung - Fachzeitschrift für erfolgreiches Verwaltungsmanagement, 32. Jahrgang, Heft 12, Wiesbaden 2010, S. 42.

  • Deutsche Telekom AG über TICC: Institut der Zeppelin Universität erforscht T-City, T-City Friedrichshafen, Deutsche Telekom AG, Bonn 2011. (Online).

  • Martin Kaltenböck über Jörn von Lucke: Aktuelle Open Government Data Literatur: Studien, Reports und Basiswissen Online, in: Open Government Data Digest, Heft 2, Wien 2011, S. 9. (Online).

  • Alexander Schaeff über Jörn von Lucke: Politik der freien Daten, in: Kommune21.de, K21 Media AG, Esslingen 2011. (Online).

  • Peter Klinger über Jörn von Lucke: E-Partizipations-Angebote und WEB2.0 im Verwaltungsbereich, FernUniversität Hagen, Hagen 2011.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Open Data krempelt eGovernment um – Experten blicken für eGovernment Computing in die Zukunft, in: eGovernment Computing, 11. Jahrgang, Heft 2, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2011, S. 4 - 6. (Online).

  • Alexander Schaeff über Jörn von Lucke: Open-Data-Gutachten - Die Daten sind frei, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, 11. Jahrgang, Heft 1, K21 Media AG, Esslingen 2011, S. 7. ISSN: 1618-2901.

  • Siegfried Großkopf über Jörn von Lucke: Die Zukunft lebt in Friedrichshafen, in: duz Magazin – Unabhängige Deutsche Universitätszeitung, 67. Jahrgang, Heft 3, RAABE Fachverlag für Wissenschaftsinformation, Berlin 2011, S. 20 - 21.

  • Maria Dröghoff über Jörn von Lucke: Schöne digitale Welt, FI-TS Blog, Finanz Informatik Technologie Service, München 2011. (Online)

  • (rup)/European Society for eGovernment e.V. über Jörn von Lucke: Regieren trotz Internet – Zwischen Schwarmbildung und Crowdsourcing, in: Behörden Spiegel, Nummer V, 27. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2011, S. 18. ISSN 1437-9337. (Online).

  • Simone Fasse über Jörn von Lucke und Dirk Heckmann: Experten fordern eingebaute Datensicherheit bei smarten Technologien, in: VDI nachrichten – Technik-Wirtschaft-Gesellschaft, 65. Jahrgang, Ausgabe Nr. 18 vom 06. Mai 2011, VDI Verlag, Düsseldorf 2011, S. 6. ISSN 0042-1758. (Online).

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Erfolgreiche Vernetzung von Bürger, Politik und Wirtschaft- Fachtagung Netzdialog Bayern 2011, in: eGovernment Computing, 11. Jahrgang, Heft 6, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2011, S. 8.

  • Marcus Dischinger über Jörn von Lucke: Social Media - Große Städte entdecken Twitter für sich, in: Staatsanzeiger – Wochenzeitung für Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg, Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Stuttgart 2011, S. . ISSN: 1860-3017.

  • Christiane Schulzki-Haddouti über die Zeppelin Universität: Open Data Mit offener Information zu Wirtschaftswachstum, in: Stuttgarter Zeitung vom 15.06.2011, Stuttgart 2011. (Online).

  • Akif Cukurcayir über die Zeppelin-Universität: Almanya’da Üniversite Giris Sinavi Ve Bizim Hallerimize Dair, in: Yebi Meran vom 02.08.2011, Konya 2011. (Volltext).

  • Akif Cukurcayir über die Zeppelin-Universität und Jörn von Lucke: Zeppelin Üniversitesi Ve Yeni Kamu Yönetimi, in: Yebi Meran vom 23.08.2011, Konya 2011. (Volltext).

  • Manfred Ronzheimer über Jörn von Lucke: Berliner E-Government-Gesetz in Vorbereitung - Der erste Tag der Xinnovations in der Humboldt-Universität, InnoMonitor Berlin-Brandenburg, Berlin 20.09.2011. (Volltext).

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: eGovernment Summit 2011 – Von eGovernment zu Open Government, in: eGovernment Computing, 11. Jahrgang, Heft 11, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2011, S. 8-9. ISSN 1860-2584. Online: http://www.egovernment-computing.de/fileserver/vogelonline/issues/egov/2011/011.pdf">Volltext).

  • Alexandra Klein über Jörn von Lucke: Gutachten - Offener Haushalt?, in: Kommune21.de, K21 Media AG, Esslingen 2011. (Volltext).

  • Deutsche Telekom AG über Jörn von Lucke: Haushaltstransparenz und Bürgerbeteiligung durch die Öffnung von Haushaltswesen und Haushaltsdaten - Open Budget 2.0 & Open Budget Data, T-City Friedrichshafen, Deutsche Telekom AG, Bonn 2011. (Volltext)

  • Michael Klöker über Jörn von Lucke: Stadt Friedrichshafen: Open Budget 2.0 und Open Budget Data, in: Innovative Verwaltung, Gabler Verlag, Wiesbaden 2011. (Volltext).

  • Silke Buchta über Jörn von Lucke: „Hackday“ geht in heiße Phase über, in: Südkurier Friedrichshafen vom 12.11.2011, Friedrichshafen 2011, S. 28. (Volltext).

  • Ralf Schäfer über Jörn von Lucke: Friedrichshafen hat die Daten-Nase vorn – Professor Jörn von Lucke legt Gutachten über die Öffnung von Haushaltsdaten vor, in: Schwäbische Zeitung vom 29.11.2011, Friedrichshafen 2011, S. FN1. (Volltext).

  • Jörn Fieseler über Jörn von Lucke: Open Government erfordert Wandel – Verwaltung vor der Lage sich zu öffnen, in: Behörden Spiegel, Nummer XII, 27. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2011. ISSN 1437-9337.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: eGovernment Summit 2011 – Von eGovernment zu Open Government, in: eGovernment Computing, 12. Jahrgang, Heft 1, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2012, S. 3-5. ISSN 1860-2584. (Volltext).

  • Christiane Schulzki-Haddouti über Jörn von Lucke: Daten fürs Volk – Für mehr Transparenz und Kontrolle: Open Data in Deutschland, in: c’t, Heft 1, Heise Verlag, Hannover 2012, S. 72-77.

  • Ralf Schäfer über FTVI & FTRI 2012: Baden-Württemberg öffnet die Datentresore, in: Schwäbische Zeitung vom 16.03.2012, Friedrichshafen 2012, S. 2. (Volltext).

  • Catrin Krawinkel über das Open Data Barcamp: Über 100 Ideen für den Fortschritt, in: Microsoft Deutschland GmbH (Hrsg.): ELAN – Gesellschaftliches Engagement für Deutschland, Heft 1, München 2012, S. 12 - 13. Online: http://download.microsoft.com/download/5/7/6/576EAF7F-8BD8-4437-B928-0848B1CA392B/Elan_2012_Ausgabe_1.pdf

  • Julian Einhaus über Jörn von Lucke: Mehr Wirkung mit gleichen Mittel? Bürgerbeteiligung und transparente Haushalte sollen helfen, in: Behörden Spiegel, Nummer V, 28. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2012, S. 23. ISSN 1437-9337. (Volltext)

  • Angela Merkel und Christoph Schlegel über Jörn von Lucke: Dialog über Deutschlands Zukunft, Murmann Verlag, Hamburg 2012, S. 204 - 208. ISBN: 978-3-86774-187-3.

  • Guido Gehrt über Jörn von Lucke: „Es geht mehr, als man denkt“ – Innovatives Management diskutiert Verwaltungsmodernisierung, in: Behörden Spiegel, Nummer X, 28. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2012, S. 18. ISSN 1437-9337.

  • Detlef Borchers über das Open Government Memorandum: Gesellschaft für Informatik: Memorandum zu Open-Government, Heise.de, Hannover 2012. (Volltext).

  • Gerald Viola über Jörn von Lucke: Verwaltungsinformatik fordern mehr Transparenz bei Open Government, eGovernment Computing, Vogel Business Media, Augsburg 2012. (Volltext).

  • C. Schaeff (cs) über Jörn von Lucke: Gesellschaft für Informatik - Memorandum für Open Government, in: Kommune21.de, K21 Media AG, Esslingen 2012. (Volltext).

  • Christian Heise über Jörn von Lucke: Memorandum zur Öffnung von Staat und Verwaltung der Gesellschaft für Informatik, E-Demokratie.org, Berlin 2012. (Volltext).

  • Behörden Spiegel über Jörn von Lucke: Memorandum zu Open Government, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 570, ProPress Verlag, Bonn 2012, S. 1. ISSN 1867-1993. (Volltext).

  • Behörden Spiegel über Jörn von Lucke: Gutachten zu Open Government Collaboration, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 571, ProPress Verlag, Bonn 2012, S. 4. ISSN 1867-1993. (Volltext).

  • Initiative D21 über Jörn von Lucke: Open Government Collaboration – IT eröffnet Politik und Verwaltung neue Formen der Zusammenarbeit, Friedrichshafen 2012. (Volltext).

  • Alexandra Reiter (rt) über Jörn von Lucke: Offene Zusammenarbeit, in: Kommune21.de, K21 Media AG, Esslingen 2012. (Volltext), in: move – moderne Verwaltung, K21 Media AG, Esslingen 2012. (Volltext).

  • Telecom.paper BV. über Jörn von Lucke: IT use in govt should be open to collaboration - German TICC, Houten 2012. (Volltext).

  • zusammen mit Peter Parycek und Reinhard Riedl: Editorial: Open Government Data (OGD), in: Brigitte Lutz und Günther Tschabuschnig (Hrsg.): Open Government Data Wissenschaft, 1. Open Government Data DACHLI Konferenz 2012 – Win-Win-Win für Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, Konferenzmagazin, ADV, Wien 2012, S. iii. (Volltext). ISBN: 978-3-901198-17-5.

  • Neue Formen der Zusammenarbeit – Crowdfunding und offenes Monitoring des Regierungs- und Verwaltungshandelns, in: Behörden Spiegel, Nr. I, 3. Woche, 29. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2013, S. 16. ISSN: 1437-8337.

  • Open Government Collaboration – Beiträge der öffentlichen Verwaltung zur Shareconomy, in: Behörden Spiegel, Nr. III, 10. Woche, 29. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2013, S. 20. ISSN: 1437-8337.

  • Jörn Fieseler über Jörn von Lucke: Auf die Politische Agenda setzen, Open Government Data D-A-CH-Ll-Konferenz in Wien, in: Behörden Spiegel, Nummer XI, 28. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2012, S. 16. ISSN 1437-9337.

  • BS über Jörn von Lucke: Kollaborationsmöglichkeiten – TICC veröffentlicht Gutachten zur Zusammenarbeit, in: Behörden Spiegel, Nummer XI, 28. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2012, S. 16. ISSN 1437-9337.

  • Falco Nogatz über Jörn von Lucke und das 2. Open Data Barcamp Friedrichshafen 2012: datalove @ Open Data Barcamp Friedrichshafen, IOException.de - Ausgewählter Nerdkram von Informatikstudenten der Uni Ulm, Ulm 2012. (Volltext)

  • Gerald Viola über Jörn von Lucke: Handlungsempfehlungen für den IT-Planungsrat - Verwaltungsinformatiker fordern mehr Transparenz bei Open Government, in: eGovernment Computing, 12. Jahrgang, Heft 12, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2012, S. 5. ISSN 1860-2584. (Volltext)

  • Marcus Dischinger über Jörn von Lucke: Gesellschaft für Informatik fordert mehr Transparenz der öffentlichen Verwaltung - Wissenschaftler sehen die Notwendigkeit eines Leitbilds zu Open Government, in: Staatsanzeiger – Wochenzeitung für Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg, Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Stuttgart 2012, S.16. ISSN: 1860-3017.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Blick in die Zukunft - Von Open Government Data bis Liquid Friesland, in: eGovernment Computing, 13. Jahrgang, Heft 1, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013, S. 9-11. ISSN 1860-2584. (Volltext)

  • Carsten Fricke über Jörn von Lucke: Experte lobt online-Projekte - Jörn von Lucke wirbt für weitere Internetangebote zur Information und Bürgerbeteiligung, in: Calenberger Zeitung, 05.03.2013, Hannover 2013, S.16.

  • Markus Hugo über Jörn von Lucke: Von Lucke: "Aus Wennigsen Impulse geben", in: Calenberger Online-News (CON), 04.03.2013, Agentur Hugo-Köper-Richter UG, Barsinghausen 2013. (Volltext)

  • Ministério do Planejamento, Orçamento e Gestão über Jörn von Lucke: Pesquisador alemão aponta experiência brasileira como inovadora, Portal de Governo Eletrônico do Brasil, 19.03.2013, Brasilia 2013. (Volltext)

  • Agência Estadual de Notícias: Paraná participa de pesquisa internacional sobre transparência dos governos, in: Jornal de Beltrao, 01.04.2013, Curitiba 2013. (Volltext, Ausgabe vom 02.04.2013, S. 2) und (Volltext)

  • Gabinete Digital de Estado Rio Grande do Sul: Debate sobre democracia e representação abre seminário de participação, in: Gabinete Digital – Democracia in Red, 04.04.2013, Gabinet Digital, Porto Alegre 2013. (Volltext)

  • Letícia Klein über Jörn von Lucke: Governo Aberto é tema de palestra promovida pela Câmara Brasil-Alemanha, AHK Santa Catarina & Oficina das palavras Assessoria de Imprensa, Blumenau 2013. (Volltext) und http://www.timbonet.com.br/?noticias&cdn=012393>Volltext)

  • Cristina Pasqualetto Rodrigues über Gabinete Digital de Estado Rio Grande do Sul: Legitimação da democracia no século XXI é debatida em Porto Alegre, in: Gabinete Digital – Democracia in Red, 05.04.2013, Gabinet Digital, Porto Alegre 2013. (Volltext) und (Volltext).

  • Farid Germano Filho über Jörn von Lucke: Pesquisador alemão conhece o Orçamento Participativo, Prefeitura de Porto Alegre, Porto Alegre 2013. (Volltext).

  • Lora Köstler-Messaoudi über Jörn von Lucke: Bürgerbeteiligung 2.0 Was können Bürgerhaushalte und offene Haushaltsdaten leisten? in: Behörden Spiegel, Nummer IV, 29. Jahrgang, ProPress Verlags-gesellschaft mgH, Berlin und Bonn 2013, S. 27. ISSN 1437-9337.

  • Michael Schwarz über Jörn von Lucke: Die Zeiten der Käseglocke in der Politik sind vorbei, Bürgerbeteiligung online, Politik & Verwaltung, in: Staatsanzeiger, Nummer 16, Stuttgart 2013.

  • Matthias Bunk über Jörn von Lucke: Der Weg zur gläsernen Stadt – Kommunen stellen Daten ins Netz – Skurille Ziffern oder echter Service für die Bürger, in: Saarbrücker Zeitung vom 06. Juni 2013, Saarbrücken 2013, S. D5.

  • Christoph Weißkirchen über Jörn von Lucke: Bessere Bürgerbeteiligung - Zukunftsforum wirft Fragen auf: „Darf der Staatsbeamte twittern?“, in: Landtag Intern, Informationen aus dem Landtag Nordrhein-Westfalen, Ausgabe 6, 44. Jahrgang, 16. Wahlperiode, Düsseldorf 2013, S. 13. (Volltext und Volltext)

  • Manfred Klein über Dirk Heckmann und Jörn von Lucke: Sicheres IT-Outsourcing und Cloud Computing für Kommunen - Kommunaler Praxisleitfaden für eGovernment, in: eGovernment Computing, 13. Jahrgang, Heft 8, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013, S. X. ISSN 1860-2584. (Volltext)

  • Bundestagswahl 2013 – Wie stehen die Parteien zu Online-Bürgerbeteiligung und mehr Transparenz?, Initiative D21, Friedrichshafen 2013. (Volltext)

  • Manfred Klein: Online-Bürgerbeteiligung und die Parteien? Open Government gibt Forderung nach Internetminister neuen Schwung, in: eGovernment Computing, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013. Volltext)

  • Bettina Schömig über Jörn von Lucke: Bundestagswahl: Strategien für Open Government, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, K21 Media AG, Esslingen 2012.(Volltext)

  • Rainer Thiem über Jörn von Lucke: Open Government in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2013, in: Peira Blog, Peira Gesellschaft für politisches Wagnis, Berlin 2013. (Volltext)

  • Timo Stukenberg über Jörn von Lucke: Wahlprogramme - Die Parteien öffnen sich – langsam, Wirtschaftswoche online, Düsseldorf 2013. (Volltext)

  • Damian Paderta über Jörn von Lucke: Open Government und die Bundestagswahl 2013, in: openall.info - Auf dem Weg zur Daten- und Informationsallmende, Köln 2013. (Volltext)

  • Nicolas Fennen über Jörn von Lucke: Open Government: Analyse der Wahlprogramme zur Bundestagswahl 2013 vorgestellt, Netzpolitik.org, Berlin 2013. (Volltext)

  • Behörden Spiegel über Jörn von Lucke: Open Government in den Wahlprogrammen, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 618, ProPress Verlag, Bonn 2013, S. 2. ISSN 1867-1993. (Volltext)

  • Christiane Schulzki-Haddouti über Jörn von Lucke: Open Data - Wie halten es die Parteien mit der Offenheit?, in: ZDF Hyperland, Mainz 2013. (Volltext)

  • Johannes Klostermeier über Jörn von Lucke: Open Government in den Wahlprogrammen - Schwerpunkte der Parteien, CIO Online, IDG Business Media AG, München 2013. (Volltext)

  • Ralf Schäfer: Digitale Kompetenz – Parteien und ihre Vorschläge zu den Themen Transparenz und Online-Partizipation, in: Schwäbische Zeitung, 18. September 2013, Friedrichshafen 2013.

  • BS über Jörn von Lucke: Öffnungsstrategien - Open Government in den Wahlprogrammen, in: Behörden Spiegel, Nummer IX, 29. Jahrgang, ProPress Verlags¬gesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2013, S. 18. ISSN 1437-9337.

  • Arbeitskreis Open Government Partnership Deutschland über Jörn von Lucke: Initiative fordert Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership, Arbeitskreis Open Government Partnership Deutschland, Berlin 2013. (Volltext)

  • Stefan Krempl über Jörn von Lucke: Mehr Regierungs-Engagement für "Open Government" gefordert, Heise.de, Hannover 2013. (Volltext)

  • Behörden Spiegel über Jörn von Lucke: Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership gefordert, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 625, ProPress Verlag, Bonn 2013, S. 7. ISSN 1867-1993. (Volltext)

  • Bettina Schömig über Jörn von Lucke: Open Government Partnership: Deutschlands Beitritt gefordert, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, K21 Media AG, Esslingen 2013. (Volltext) und http://www.kommune21.de/meldung_17215_Deutschlands+Beitritt+gefordert.pdf>Volltext)

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Internationalisierung von eGovernment - Initiative fordert Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership, in: eGovernment Computing, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013. (Volltext)

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Initiative fordert Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership - Bund soll sich stärker zu Open Government bekennen, in: eGovernment Computing, 13. Jahrgang, Heft 11, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013, S. 1. ISSN 1860-2584. (Volltext)

  • Behörden Spiegel über Jörn von Lucke: Studie zu Web 2.0 in bayerischen Kommunen veröffentlicht, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 629, ProPress Verlag, Bonn 2013, S. 5. ISSN 1867-1993. (Volltext)

  • Guido Gehrt über Jörn von Lucke: Web 2.0 in bayerischen Kommunen, Behörden Spiegel Online, ProPress Verlag, Bonn 2013. (Volltext)

  • BS über Jörn von Lucke: Studie veröffentlicht - Web 2.0 in bayerischen Kommunen, in: Behörden Spiegel, Nummer XI, 29. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2013, S. 19. ISSN 1437-9337.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Studie Web 2.0 in bayerischen Kommunen - Handlungsrahmen für Bürgermeister und eGovernment-Entscheider, in: eGovernment Computing, 13. Jahrgang, Heft 12, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2013, S. 18. ISSN 1860-2584. (Volltext)

  • Michael Klöcker: Bayerische Kommunen – Studie zu Web 2.0 gibt Antworten, in: innovative Verwaltung – Fachmedium für erfolgreiches Verwaltungsmanagement, 35. Jahrgang, Heft 11, Springer Gabler, Wiesbaden 2013, S. 40. ISSN: 1618-9876.

  • Bettina Schömig: Studie - Web 2.0 in bayerischen Kommunen, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, 13. Jahrgang, Heft 12, K21 Media AG, Esslingen 2013, S. 7. ISSN: 1618-2901. (Volltext) und (Volltext)

  • Bettina Schömig über Jörn von Lucke: Zukunft von Open Government diskutiert, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, K21 Media AG, Esslingen 2013. (Volltext) und (Volltext)

  • Uwe Proll über Jörn von Lucke: Zukunftsforum Open Government, in: Behörden Spiegel Newsletter, Nr. 631, ProPress Verlag, Bonn 2013, S. 9. ISSN 1867-1993. (Volltext)

  • BS über Jörn von Lucke: Zukunftsforum Open Government, in: Behörden Spiegel, Nummer XII, 29. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2013, S. 16. ISSN 1437-9337.

  • Stadt Ulm über Jörn von Lucke: Zeppelin Universität bewertet Social Media-Angebote, Stadt Ulm, Ulm 2014. (Volltext)

  • Bettina Schömig über Jörn von Lucke: Ulm - Web-2.0-Aktivitäten erforscht, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, K21 Media AG, Esslingen 2014. (Volltext)

  • BS über Jörn von Lucke: Untersuchung der Web 2.0-Aktivitäten in Ulm abgeschlossen, Behörden Spiegel Online, ProPress Verlag, Bonn 2014, S.8. (Volltext)

  • Frederike Floth über Jörn von Lucke: TICC analysiert kommunale Social-Media-Dienste, in: Mittelstandswiki, just 4 business GmbH, Bad Aibling 2014. (Volltext)

  • BS über Jörn von Lucke: Social Media ist Arbeitsalltag – Web 2.0-Aktivitäten in der Stadt Ulm, in: Behörden Spiegel, Nummer II, 30. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2014, S. 18. ISSN 1437-9337.

  • Johannes Klostermeier über Jörn von Lucke: Forschungsbericht - Die Social-Media-Erfahrungen der Stadt Ulm, CIO Online, IDG Business Media AG, München 2014. (Volltext)

  • Sara Madjlessi-Roudi über Jörn von Lucke: Tuesday 26 November 2013 – Accountability and Transparency in Representative Democracies, in: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (Hrsg.): Winter School 2013 – Democratic governance in Germany – an ongoing journey – encouraging reflections on our work in Africa, interne Veröffentlichung, GIZ und FH Düsseldorf, 2014.

  • Celina Raffl über Jörn von Lucke: Aus der Gesellschaft – Für die Gesellschaft, eSociety Bodensee 2020 Blog, Friedrichshafen/St. Gallen/Vaduz 2014. (Volltext)

  • Jonas Wendler über Jörn von Lucke: Digitale Agenda: Maßnahmen zur Beschleunigung der Digitalisierung in Deutschland [#BCBS14 - Session], Eriskirch 2014. (Volltext)

  • Sabine Philipp über Jörn von Lucke: E-Government: Open Data - Wertschöpfung aus offenen Behördendaten, in Mittelstandswiki, just 4 business GmbH, Bad Aibling 2014. (Volltext)

  • Christian Heise über Jörn von Lucke: In unserem eigenen Interesse! – Replik auf Göttrik Wewer zum Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership (OGP), in: Blog des Arbeitskreises für einen Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership, Berlin 2014. (Volltext)

  • Göttrik Wewer über Jörn von Lucke: Wahrheit oder Mehrheit, Aktivismus oder Wissenschaft? Zur Replik von Heise, Herzog und von Lucke, in: Verwaltung und Management, 20. Jahrgang, Heft 5, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014, S. 233 - 238. ISSN 0947-9856.

  • Mach AG über Jörn von Lucke: Wer gut plant, setzt Projekte effizient um - Die MACH AG zeigt auf "Moderner Staat", was öffentliche Verwaltungen zum Erfolg brauchen, Mach AG, Lübeck 2014. (Volltext)

  • Alexandra Reiter über Jörn von Lucke: Gute E-Government-Forschung, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, K21 Media AG, Esslingen 2014. (Volltext)

  • Kornelia Pfeiffer über Jörn von Lucke und das Projekt eSociety Bodensee 2020: Eine region erfindet sich im erfinden, in: Denkraum – Das Wissensmagazin der Universität Liechtenstein, Heft 01, Vaduz 2014, S. 10 - 13. (Volltext)

  • Celina Raffl und Simone Strauf über Jörn von Lucke und das Projekt eSociety Bodensee 2020: Internationale Bodensee-Hochschule – Impulse für offene gesellschaftliche Innovation, in: Labhards Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015, Labhard Medien GmbH, Konstanz 2015, S. 88 - 91. ISBN: 978-3-944741-05-5.

  • Marcel Schliebs und Florian Gehm über Jörn von Lucke: Verwaltung 4.0 - Auf dem Weg in den modernen Staat?, zu | Daily, Zeppelin Universität, Friedrichshafen 2015. (Volltext)

  • Alexander Konzelmann: Tagungsbericht IRIS 2015, JurPC, Heft 41/2015, Makrolog Content Management AG, Wiesbaden 2015, Abs 29. (Volltext)

  • BS über Jörn von Lucke: Offene gesellschaftliche Innovation, Behörden Spiegel Online, Nummer 707, ProPress Verlag, Bonn 2015, S.11. (Volltext)

  • IBH mit Zitat von Jörn von Lucke: E-Society Bodensee 2020 – Impulse für offene gesellschaftliche Innovation, in: Internationale Bodensee-Hochschule (IBH): Jahresbericht 2014, Kreuzlingen 2015, S. 14-15.

  • Bernd Hertl über Jörn von Lucke: Offen ist nicht gleich offen - Die erste OPEN! 2015 – Konferenz für digitale Innovation ist am 2. Dezember in Stuttgart, MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft, Stuttgart 2015. (Volltext).

  • Michael Klöker über Jörn von Lucke: Weiterentwicklung durch mehr Bereitschaft und Offenheit, in: innovative Verwaltung – Das Fachmedium für erfolgreiches Verwaltungsmanagement, 37. Jahrgang, Heft 6, Springer Gabler | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2015, S. 3.

  • Hans Dieter Zimmermann über Tosit.org: Innovation aus dem Werkzeugkasten, in: FHS St. Gallen (Hrsg.): Substanz, Heft 1, 1. Jahrgang, Fachhochschule St. Gallen, St. Gallen 2015, S. 36 - 37.

  • Ulrich Schlobinski über Jörn von Lucke und den Databund Open Government Workshop: OpenGovernment Workshop, Databund e.V., Berlin 2015. (Volltext).

  • Peter Cruickshank über Jörn von Lucke: eParticipation at #ePart2015 - Images and notes from the eGOV ePART 2015 conference this week. I focus on the mainly e-participation presentations I attended (there are many I missed), Storify, Edinburgh 2015. (Volltext).

  • Carsten Köppl über Jörn von Lucke: Gebloggte Impulse, in: Behörden Spiegel, Nummer IX, 31. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2015, S. 2. ISSN 1437-9337.

  • Redaktion IV über Jörn von Lucke: Zeppelin Universität: Studie zum vernetzten Regierungs- und Verwaltungshandeln, Innovative Verwaltung Website, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2015. (Volltext).

  • Verena Barth über TOGI: Smart Government: Neues Gutachten, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, 15. Jahrgang, Heft 10, K21 Media AG, Esslingen 2015, S. 8. ISSN: 1618-2901. (Volltext).

  • Jonathan Gray über Jörn von Lucke: Open Budget Data - Mapping the Landscape, Open Knowledge, Digital Methods Initiative und Global Initiative for Financial Transparency (GIFT), London 2015. (Volltext).

  • Lyudmyla Dvorkina: Arbeitskreis „Transparenz und Bürgerbeteiligung – Open Government“: - Mit offenen Daten in die Verwaltung von morgen, Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE), Ettlingen/Köln 2015. (Volltext).

  • Jenna Santini über Jörn von Lucke: Wie Bürger freies Wissen schaffen, Südkurier, 71. Jahrgang, Ausgabe 288 UE (12.12.2015), SÜDKURIER Verlag, Konstanz 2015, S. 24. (Volltext).

  • Alexander Schaeff zum Schwerpunkt Vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln: Editorial, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, 16. Jahrgang, Heft 1, K21 Media AG, Esslingen 2016, S. 3. ISSN: 1618-2901.

  • Christiane Schulzki-Haddouti über Open Data in Deutschland und Jörn von Lucke: Die große Hoffnung - Transparenz, in: Das Parlament, 66. Jahrgang, Heft 1-2, Berlin 2016, S. 11. (Volltext, Seite und ePaper).

  • Volker Franke über Jörn von Lucke auf dem Kongress Neue Verwaltung: Behörden der Zukunft, in: Kommune 21 – E-Government, Internet und Informationstechnik, 16. Jahrgang, Heft 4, K21 Media AG, Esslingen 2016, S. 22 - 23. ISSN: 1618-2901.

  • Manfred Klein über Jörn von Lucke: Auf dem Weg zur vernetzten Verwaltung, in: eGovernment Computing, 16. Jahrgang, Heft 5, Vogel IT-Medien GmbH, Augsburg 2016, S. 4. ISSN 1860-2584. (Volltext).

  • Marcel Hölterhoff, Jan Tiessen, David Wilkskamp, Florian Stuckenholz, Miriam Winter, Friedericke Edel und Carsten Köppl mit Beiträgen von Jörn von Lucke: Smart Government - Regieren und Verwalten in Deutschland im Jahr 2030, Behörden Spiegel und Prognos AG, Düsseldorf 2016. (Volltext und Volltext).

  • Sebastian Haselbeck mit Beiträgen von Jörn von Lucke: E-Government in Deutschland – gibt es nicht?, Netzpiloten.de, Berlin 2016. (Volltext).

  • Sebastian Haselbeck mit Beiträgen von Jörn von Lucke: Schick doch 'n Fax, in: Der Freitag, Berlin 2016. (Volltext).

  • Dieter Zirnig über Jörn von Lucke: Connected Smart City #cedem16 - Einleitung zur Session, Department for E-Governance Blog, Donau Universität Krems, Krems 2016. (Volltext).

  • Institutul National de Cercetare Dezvoltare in Informatica ICI Bucuresti über Jörn von Lucke: „Rolul cercetarii si dezvoltarii în tehnologia informatiei si comunicatiilor pentru sustinerea unei economii durabile”, Bukarest 2016. (Volltext).

  • mfe über Jörn von Lucke: „Wir brauchen eine Forschungsagenda“ – Von Smart Government, intelligenter Vernetzung und öffentlichem Internet der Dinge, in: Behörden Spiegel, Nummer VI, 32. Jahrgang, ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin und Bonn 2016, S. 39. ISSN 1437-9337.

 

Webseiten

 


Prof. Dr. Jörn von Lucke: joern (at) von-lucke dot de

Stand: 31. Juli 2016.